Schlagwörter: Clinton

Sind die USA noch eine Republik?

(A. UNTERBERGER) Das war zwar erwartet worden. Das ist dennoch interessant und macht den Wahlkampf spannend. Nur noch ganz verklemmte Menschen und einfallsarme Journalisten werden es als etwas (im Positiven oder Negativen) Sensationelles finden, dass eine Frau für das Weiße Haus kandidiert. Aber auch nur wenige jener „progressiven“ Medien, die jetzt ob Hillary Clintons Antreten einen feministischen Orgasmus bekommen, werden sich selbstkritisch daran erinnern, wie sie bei der vorletzten Wahl die Vizepräsidenten-Kandidatin Sarah Palin Weiterlesen

Wer schafft eigentlich Jobs?

“……..Was war ich erleichtert, als eine gewisse Hillary Clinton während der Kongresswahlen 2014 ihre beachtlichen analytischen Fähigkeiten auf die Frage nach der Schaffung von Arbeitsplätzen richtete. In einer Rede in Boston ermahnte sie ihr Publikum wie folgt: „Lasst euch von niemandem einreden, dass Unternehmen und Geschäfte Arbeitsplätze schaffen. Ihr wisst schon, die alte Theorie vom Trickle-down Effekt. Das wurde probiert und es ist schief gegangen. Es ist total schief gegangen.“……” (hier)

10.000 Dollar für das erste E-Mail des Präsidenten

“Der Laptop, mit dem der damalige US-Präsident Bill Clinton im November 1998 seine erste offizielle E-Mail verschickt hat, wird in den USA versteigert. Das graue Gerät der Marke Toshiba wurde gestern für einen Startpreis von 10.000 Dollar (7.230 Euro) auf die Website des Onlineauktionshauses RR Auction gestellt….” (hier)

Nachruf auf ein Begräbnis

(CHRISTOPH AUGNER) Frau Thorning-Schmidt, Herr Obama und Herr Cameron schießen ein Foto von sich selbst. Man kann sicherlich diskutieren, ob ausgerechnet die Trauerfeier von Nelson Mandela dafür geeignet ist, sich eine lustige Zeit zu machen. Interessant ist allerdings, dass die dänische Ministerpräsidentin, der amerikanische Präsident und der britische Premierminister „Zeit hatten“ um nach Südafrika zu kommen.

Für Österreich hingegen konnte leider „aus terminlichen Gründen“ niemand gefunden werden, der den beschwerlichen Weg auf sich genommen hätte. Am Ende konnte sich dann doch der Bundesratspräsident Weiterlesen

“Als sich der Staat einmischte, kollabierte die Wirtschaft”

“….Die US-Zahlen sind schrecklich, wenn man sie sich im Detail anschaut: Dass die Arbeitslosen weniger werden, hat vor allem damit zu tun, dass die Menschen einfach aus dem Arbeitsprozess ausgeschieden sind. Sie geben auf. Das Wachstum des BIP ist konstant, es gibt keinen Ausschlag nach oben. Untersuchungen zeigen, dass wirtschaftlich die Länder den größten Erfolg haben, die die wenigsten Weiterlesen