Schlagwort-Archive: Crash

Depression 2.0 ?

Von | 2. November 2020

Jim Rogers is not only one of the most successful investors of our era, he’s also an avid scholar of history. Seeing that the world is buried under an unprecedented mountain of debt that is requiring more and more central planner intervention to keep from imploding on itself, Jim says … > weiter lesen

Warum der unmögliche ökonomische Crash möglich ist

Von | 16. August 2020

A collapse of major chunks of the economy is widely viewed as “impossible” because the federal government can borrow and spend unlimited amounts of money because the Federal Reserve can create unlimited amounts of money: the government borrows $1 trillion by selling $1 trillion in Treasury bonds, the Fed prints … > weiter lesen

Von Corona zu Cobra und Crash

Von | 30. Juli 2020

“Wir glauben, dass wir uns gerade in einem frühen Stadium des größten Kobra-Effekts in der Geschichte der Wirtschaft befinden”, so Finanzinvestor McDonald in seinem Blog. “Während die massiven Finanz- und Steuerstimuli (über 15 Billionen Dollar weltweit) sich vereinen, um die Wirtschaft vor einer deflationären Depression zu retten, werden sie stattdessen … > weiter lesen

“Das ist wie im Krieg”

Von | 18. März 2020

“…..Dieser Schock ist einzigartig und mit keinem seit der Spanischen Grippe 1918/19 vergleichbar. Wir erleben die erste wirklich globale Krise seit der Großen Depression 1929. Auch die Finanzkrise 2008/09 traf ja vor allem die Industrienationen, viele Schwellenländer brachen kurz ein, aber erholten sich schnell. Die Krisen der 80er und 90er … > weiter lesen

Boom. Crash. Jetzt Bust? Oder doch zurück zu Boom?

Von | 16. März 2020

Corona-Virus und Börsenpanik zeigen: Die weltweite Kredit- und Geldarchitektur und mit ihr auch die Weltwirtschaft sind äußerst verwundbar, und es bedarf immer extremerer Eingriffe der Zentralbanken, um einen Kollaps zu verhindern. Warnende Rufer vor einem “Systemcrash” sind sehr ernst zu nehmen; doch es ist noch nicht zwangsläufig, dass sie schon … > weiter lesen