Schlagwörter: Daimler

D: Muß Autoindustrie 125.000 Jobs streichen?

Der Verkehrswissenschaftler Ferdinand Dudenhöffer rechnet nach den angekündigten Stellenkürzungen bei mehreren Automobilkonzernen mit weiteren massiven Jobverlusten in der Auto-Branche….Insgesamt ergibt sich aus seinen Berechnungen demnach der Verlust von bis zu 125.000 Arbeitsplätzen in der deutschen Automobilwirtschaft. … mehr hier

Der Rentner, der eine Million Euro pro Jahr Rente kriegt

“…Dieter Zetsche wird nach seinem Abschied als Daimler-Chef jährlich mindestens 1,05 Millionen Euro Ruhegehalt bekommen. „Darüber hinaus können weitere Ansprüche entstehen“, sagte ein Daimler-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild am Sonntag“. Zetsche wird im Mai seinen Posten als Vorstandsvorsitzender an den bisherigen Entwicklungschef Ola Källenius übergeben. Ausgezahlt werde seine Rente von 2020 an….” (weiter hier)

Wo, bitte, bleibt das Welcome-Wirtschaftswunder?

“Im September 2015 sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche, dass die Flüchtlinge, die im Zeichen der damals propagierten Willkommenskultur nach Deutschland kamen, eine Grundlage für das nächste Wirtschaftswunder sein könnten. Denn wer sein Leben zurücklasse, sei hochmotiviert. Eine Nachfrage bei Daimler vor einigen Wochen ergab, dass die Firma gerade einmal neun Flüchtlinge eingestellt hat….” (“NZZ am Morgen”)