Schlagwörter: Dänemark

Dänemark: Schiessereien, brennende Autos und brutale Gangs

The police have confirmed that the numerous shootings, one of them lethal, are connected to rivalries between two criminal gangs, “Brothas” and “NNV”. The situation is beginning to resemble that of Sweden, where shootings and bombings have become commonplace. In late August, in Denmark, a residential building in Greve, a suburb of Copenhagen, was targeted. A bomb with the approximate explosive force of a hand grenade was detonated at the entrance to the building. mehr hier

Je tiefer die Zinsen, um so höher die Türme

Business Insider published a piece on April 1st about plans to build Western Europe’s tallest skyscraper…in a small, rural Danish town with just 7,000 residents. After I posted it on Twitter, many of my followers thought it was an April Fool’s joke due to how absurd the idea is. Even I had to do a little research to confirm that it wasn’t a joke, but it is indeed a true story – faszinierend, hier

Die dänischen Migranten-Probleme, ungeschminkt

“…..Die folgende Aufschlüsselung zeigt, dass Dänemark, statt relativ frei von den Folgen der Massenmigration im Vergleich zu anderen europäischen Ländern im Allgemeinen und den skandinavischen Ländern im Besonderen zu sein, sich vielmehr im Zustand des gesellschaftlichen Zusammenbruchs befindet….” (etwas zu alarmistisch, aber mit interessnten Zahlen, mehr hier)

Dänemark: Harte Gesetze für “Migranten-Ghettos”

COPENHAGEN — When Rokhaia Naassan gives birth in the coming days, she and her baby boy will enter a new category in the eyes of Danish law. Because she lives in a low-income immigrant neighborhood described by the government as a “ghetto,” Rokhaia will be what the Danish newspapers call a “ghetto parent” Weiterlesen

Auch Dänen verbieten Burka & Co.

Das dänische Parlament hat ein Verbot des islamischen Vollgesichtsschleiers an öffentlichen Orten verabschiedet. Das von Dänemarks Mitte-Rechts-Regierung auf den Weg gebrachte neue Gesetz, das auch von den Sozialdemokraten und der Dänischen Volkspartei unterstützt wird, wurde am 31. Mai mit 75 zu 30 Stimmen verabschiedet. weiter hier