Schlagwörter: Davos

Der alljährliche Oxfam-Schmäh

Pünktlich zu Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht Oxfam ihre Studie über Wohlstand und Armut in der Welt. Der Tenor ist stets derselbe: Die Ungleichheit steigt unaufhörlich, die Armen werden immer ärmer, die Reichen immer reicher. Dabei hat sich die Lage in diesem Jahr deutlich verbessert. Nicht mehr acht Superreiche besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung zusammen, sondern „nur“ noch 42. weiter hier

Herr Wachsstock macht Urlaub in der Schweiz

“….Mit einer Einkaufstasche verliess A. Wachsstock aus Antwerpen am Montagabend um 18.30 Uhr die Migros in Davos Dorf. Da stürzte sich ein etwa 60jähriger Mann auf ihn, schrie immer wieder «Juden raus!» und ähnliche Hasstiraden und wollte den Feriengast verprügeln. Er verletzte den 26-jährigen an der rechten Hand, doch dann konnte sich Waxstock in sein Auto retten und trotz Verletzung und Schock wegfahren. Im Wagen hatten seine Frau S. und die vier Kinder, drei Buben und ein Mädchen, alles mit ansehen müssen. Das älteste Kind ist sechsjährig, das jüngste ein halbjähriges Baby…..” (weier hier)

Wozu Alpbach?

(A. UNTERBERGER) Es gibt durchaus auch erfreuliche Nachrichten: Die Industriellen-Vereinigung zieht sich aus Alpbach zurück. Die unerfreuliche Nachricht folgt freilich auf den Fuß: Die (wie immer nie gefragten) Steuerzahler müssen das in die Krise gekommene Tiroler Projekt und seine nunmehrige bauliche Erweiterung Weiterlesen

Alpbach 0 : Davos 1

(A. UNTERBERGER) Alpbach ist ein wunderschönes Dorf. Aber es hat ein kleines Problem. Denn sein „Forum“ ist nicht mehr so schön, wie man es in Tirol und in dem Dorf gerne zu verkaufen versucht. Es ist eine ziemlich provinzielle Veranstaltung geworden und zeigt letztlich den geistig ausgedünnten Zustand der Republik und das Fehlen spannender intellektueller Kontroversen. Schon die Leitung des Forums durch pensionierte Politiker und Diplomaten macht klar: Das ist eine Nostalgie- und keine Zukunftsveranstaltung. Weiterlesen