Schlagwörter: Denkmal

Ein Kolossal-Denkmal für einen Antisemiten

“Die Stadt Trier beabsichtigt sich von China ein großes Karl Marx-Denkmal schenken zu lassen. Vielleicht sollte man aus diesem Anlass, doch noch einma über den Menschen nachdenken, den man da kolossal ehrt. Marx war ein Menschenhasser, der häufig von „Menschenkehricht“ sprach, den es zu beseitigen gelte. Vor allem war er ein aggressiver Antisemit…” (hier)

Ein Massenmörder-Denkmal für Wien?

“Im Wiener Donaupark soll im Oktober 2017 ein Denkmal für den vietnamesischen Diktator und Massenmörder Ho Chi Minh eingeweiht werden. Dafür hat der Gewerkschafter Marcus Strohmeier aus dem Kuratorium der Gesellschaft Österreich-Vietnam erfolgreich im Wiener Rathaus lobbyiert…” (hier)

Update um 18.00: Die Stadt Wien wird das Projekt vorerst auf Eis legen, berichten Medien.

Rote Antisemiten sind keine Atisemiten

(C.O.)Einem dringlichen Bedürfnis der Bevölkerung folgend, hat die Stadt Wien nun endlich am Denkmal des legendären Bürgermeisters Karl Lueger (1844–1910) eine Zusatztafel anbringen lassen, aus der hervorgeht, dass sich Lueger zur Durchsetzung seiner politischen Ziele auch des Antisemitismus bediente. Der Kulturstadtrat höchstpersönlich übergab das machtvolle antifaschistische Statement der Öffentlichkeit.
Daraus erkennen wir, dass man im Rathaus eben klug versteht, Prioritäten zu setzen. Statt sich um Marginalien wie Zehntausende direkt ins Sozialsystem einwandernde Migranten, eine horrende Arbeitslosenrate unter jungen Männern, Weiterlesen

Charlie-Hebdo-Denkmal schon wieder verwüstet

“….A shrine in memory of the 17 people killed in attacks by three Islamist gunmen in Paris last month has been vandalised, it emerged on Sunday.
It is the fourth time the makeshift memorial, consisting of flowers, notes and photographs, has been damaged in just two weeks, said Sabrina Deliry, head of a group called “17 Never Again”, which created the shrine in Place de la République in central Paris…..” (hier)