Schlagwörter: Ehrenmord

Schweden, kunterbunt!

“…Kurden-Familie in Schweden fordert Ehrenmord: Vater will Töchter nicht töten und wird selbst zum Opfer. Seine Töchter hätten die Hände von Jungen geschüttelt – damit hätten sie die Ehre der Familie beschmutzt und sollten sterben. Ihr Vater wollte den Ehrenmord aber nicht begehen und wurde selbst zum Opfer….” (hier)

Wenn Eltern ihre Tochter töten

“….Im Darmstädter Mordprozess gegen ein Elternpaar, das seine 19-jährige Tochter getötet haben soll, hat die Anklage für Vater und Mutter eine lebenslange Haft gefordert.Die Staatsanwaltschaft forderte vor dem Landgericht außerdem, die besondere Schwere der Schuld festzustellen. Eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren wäre dann ausgeschlossen. Der 52 Jahre alte Vater und die 41 Jahre alte Mutter hätten den Tod der Tochter “kaltblütig geplant”, weil die junge Frau sexuelle Kontakte zu einem Freund hatte, ohne verheiratet zu sein. Die strengreligiösen muslimischen Eltern hätten sich für das aus ihrer Heimat Pakistan mitgebrachte Wertesystem entschieden und auch keine Reue gezeigt. “In meinen Augen weinen sie nur um sich selbst, nicht um ihre Tochter”, sagte Staatsanwältin Barbara Sieger. (hier)

Türkei: Ehrenmord, warum nicht?

“…….Bis zu 30 Prozent aller türkischen Studenten halten “Ehrenmord” für eine legitime Reaktion auf eine Verletzung der Familienehre. Schockiert berichtet die türkische Tageszeitung “Hürriyet”, die seit über zwei Jahren eine sehr erfolgreiche Kampagne gegen häusliche Gewalt betreibt, über eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Metropol….” (hier)

Kultureller Rabatt für “Ehrenmord”

“Ein Deutsch-Afghane, der seine schwangere Ex-Freundin hinterrücks erstochen hat, bekommt eine Art Rabatt. Er habe sich „aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden“, sagen die Richter….” (interessantes Urteil, hier) Stellt sich die Frage: „Wenn der Täter Christ oder Atheist gewesen wäre, würde seine Schuld schwerer wiegen?“