Schlagwörter: Enthauptung

Ägypten: Zwei Prister brutal enthauptet

„Auf ihren einschlägigen Propagandakanälen veröffentlichten die Dschihadisten einen achtteiligen Fotoreport, der die Hinrichtung von zwei älteren Männern zeigt. Beide sind in die charakteristischen orangenen Overalls gekleidet, in welche ISIS seine Opfer vor der Exekution zwingt. Die Terroristen waren davon ausgegangen, dass sie koptische Christen töten….” (weiter hier)

Enthauptungen gestanden, aber auf freiem Fuß

Ein wegen Beteiligung an einer Terrororganisation zu fünf Jahren Haft verurteilter 25-jähriger Muslim befindet sich in Brüssel weiter auf freiem Fuß, berichteten die Zeitungen “La Dernière Heure” und “Het Laatste Nieuws” am Montag. Der Mann soll sogar eine Enthauptung in Syrien gestanden haben, dennoch habe der Richter vergangene Woche keine sofortige Inhaftierung angeordnet. Der Mann namens “Iliass K.” wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt, die Hälfte davon auf Bewährung. Die Staatsanwaltschaft hatte die unverzügliche Inhaftierung verlangt, der Richter aber befand das nicht für notwendig. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, sollte der Mann Berufung einlegen, kann er bis zur endgültigen Gerichtsentscheidung mehrere Monate in Freiheit bleiben. (hier)

Ist der “Islamische Staat” ein islamischer Staat?

(C.O.) Haben die Regierungen der westlichen Staaten – und damit letztlich deren Wähler – eigentlich ein Problem damit, wenn vermummte Männer irgendwo in der arabischen Wüste im Namen Gottes anderen Menschen den Kopf abschneiden? Richtige Antwort: Kommt darauf an! Wenn etwa die Herrschaften vom Islamischen Staat (IS) wieder einmal ein Köpfungsvideo online stellen, kennt die Empörung Weiterlesen

Obama und die IS-Terroristen: “Yes, we can!”

Nachdem IS-Terroristen einen US-Bürger vor laufender Kamera enthauptet haben, schlägt Barack Obama nun unbarmherzig zurück. Von seinem schmucken Urlaubsort Marthas Vineyard aus erklärte er, die Islamisten hätten „keine Wertschätzung für menschliches Leben“. Echt brutal das, vermutlich bibbern die IS-Leute jetzt schon vor Angst. Als nächstes wird Obama wohl “eine rote Linie ziehen” und IS damit drohen, die UNO einzuschalten, sollten mehr als ein Amerikaner pro Tag enthauptet werden. Ein  schönes Gefühl zu wissen, dass die Werte der westlichen Zivilisation im Weissen Haus so kämpferisch beschützt werden.