Schlagwörter: Entwicklungshilfe

Großbritannien schafft Entwicklungshilfe-Ministerium ab

Boris Johnson will das Außenministerium  stärken und das Ministerium für internationale Entwicklung (Dfid) wieder in das Außenministerium eingliedern. Auch hierzulande könnte eine Integration des BMZ in das Auswärtige Amt  viele Reibungsverluste und Steuerzahlergeld sparen und Entwicklungszusammenarbeit zu dem machen, was es sein sollte: integraler Bestandteil deutscher auswärtiger Politik./ mehr

Studie: Entwicklungshilfe versickert in Steueroasen

Die FAZ berichtet: “Ein wissenschaftlicher Aufsatz hat ein Beben in der Weltbank ausgelöst und wird in Zusammenhang mit dem überraschenden Abschied der Chef-Volkswirtin Pinelopi Goldberg gebracht. Drei Forscher, darunter ein Weltbank-Ökonom, haben starke Hinweise dafür gefunden, dass die Eliten armer Länder bedeutende Anteile der Entwicklungshilfe einkassieren und in Steueroasen schleusen.“ Das zugrunde liegende wissenschaftliche Papier lässt sich hier herunterladen.

Wie Entwicklungshilfe Armut produziert

“….In 17 Jahren in Afrika habe ich beobachtet, dass die afrikanischen Länder, die am meisten Entwicklungshilfe erhalten, am wenigsten gegen die Armut unternehmen. Die Entwicklungshilfe ist eines der wichtigsten Instrumente, mit denen sich korrupte und inkompetente Regime in Afrika an der Macht halten. Warum fragt niemand Afrikas Staatsführer, weshalb sie außerstande sind, Verantwortung für ihre Bevölkerung zu übernehmen? mehr hier

Die verlogene Botschaft der deutschen Entwicklungshilfe

“…..Das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Hilfsorganisationen und Prominente haben eine Kampagne „Die deutsche Entwicklungsarbeit wirkt“ gestartet. Dass Minister Müller sich medienwirksam inszeniert, ist bekannt. Aber dass er Jan Josef Liefers, Til Schweiger, Peter Maffey und Eckart von Hirschhausen für eine solch verlogene Botschaft einspannen kann, ist schon bemerkenswert. / mehr

Wirtschaftliche Freiheit bringt mehr als Entwicklungshilfe

(ANDREAS TÖGEL) Einmal jährlich veröffentlicht die konservative US-Denkfabrik „Heritage Foundation“, einen „Index der ökonomischen Freiheit“, in dem der wirtschaftliche Status und die Entwicklungstrends von 180 Staaten erhoben werden. Seit vielen Jahren steht zweifelsfrei fest, dass eine klar positive Korrelation zwischen dem in einer Gesellschaft Weiterlesen

Hört endlich mit den Entwicklungs-Milliarden auf!

“Angesichts der enttäuschenden Bilanz der bisherigen Entwicklungspolitik sollte deren Kurs grundlegend geändert werden. Geberfunktionäre verdienen – zumal im Ausland – reichlich Geld, und viele von jenen, die die Hilfe in Empfang nehmen, wissen es in der Regel so anzustellen, dass ihre persönlichen Interessen dabei nicht zu kurz kommen. Ich bin der Meinung, dass die milliardenschwere staatliche Hilfe stark zurückgefahren werden sollte. Es fehlt nicht an Kapital, sondern an förderungswürdigen Weiterlesen