Schlagwörter: EU

Türkei droht mit einer Wiederbelebung der europäischen Migrationskrise

“….Die Türkei hat gedroht, die Schleusen der Massenmigration nach Europa wieder zu öffnen, wenn türkischen Staatsangehörigen keine visafreie Einreise in die Europäische Union gewährt wird. Die EU stimmte der Visaliberalisierung in einem EU-Türkei-Migrantenabkommen vom März 2016 zu, in dem sich Ankara verpflichtete, den Zustrom von Migranten nach Europa zu stoppen…..” (mehr hier)

Am Weg zur Super-EU?

“…..Eine Überprüfung der politischen Vorschläge Von der Leyens zeigt jedoch, dass sie eine massive Ausweitung der Machthierarchie und Kompetenzen der Europäischen Kommission fordert. Ihre Vorschläge würden die Rolle Brüssels in praktisch allen Aspekten des wirtschaftlichen und sozialen Lebens in Europa erheblich stärken – auf Kosten der nationalen Souveränität. Nachfolgend finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Vorschläge Von der Leyens für die nächsten fünf Jahre, wie sie in einem 24-seitigen Dokument mit dem Titel “Meine Agenda für Europe” beschrieben sind: hier

“Der Anteil der Muslime an der europäischen Bevölkerung wird weiter wachsen”

Interessanter Essay von Basam Tibi in der NZZ: “Die Willkommenskultur ist in Europa zwar erst einmal vorbei, die Zusammenführung von Migrantenfamilien findet aber über die nächsten Jahre dennoch statt. Was es braucht, ist eine unvoreingenommene Diskussion über einen Werte-Konsens. Die Zauberworte lauten «Leitkultur» und «Euro-Islam». mehr lesen hier

Brexit: Boris Johnson dreht den Spieß um

“….Die EU Jean-Claude Junckers wollte am Brexit ein Exempel statuieren, auf dass es den Briten keiner nachtut und den Versuch unternimmt, sich dem liebevollen Würgegriff der Brüsseler EU-Kommission zu entziehen. Boris Johnson droht nun mit dem No Deal, wohl wissend, dass sich die EU den erst recht nicht leisten kann./ mehr

Wie kippt der Schuldenturm?

“……Der wichtigste Destabilisierungsfaktor unsere Gesellschaft ist kurzfristig weder der Klimawandel, die Migrationskrise noch die Dauerkrise der EU, sondern der Zustand unseres Finanzsystems: Wir leben in einer Zeit massiver, stetig wachsender Überschuldung, und wie alle solche Phasen wird auch diese mit einem Crash enden. Die Frage ist nur, welcher Art er sein wird./ mehr