Schlagwörter: EU

EU: Die Weichen für eine Schulden-Vergemeinschaftung werden gestellt

Nach Macrons Vorstellungen sollte ein “europäischer Finanzminister” in erster Linie europäische Anleihen herausgeben und den größten Teil der so eingenommenen Gelder den einzelnen EU-Staaten zur Verfügung stellen, was unter dem Strich zu nichts anderem als einer “Europäisierung nationaler Schulden” führen würde. weiter hier

Erst Finanzkrise, dann Sozialismus?

“….Am bedrohlichsten empfinde ich die monetäre Krise und die Auseinandersetzung mit dem radikalen Islam. Beide sind verwoben, weil die monetäre Krise das Risiko birgt, Europa wirtschaftlich und militärisch nachhaltig zu schwächen und zugleich den Weg in den Sozialismus ebnen könnte. Ein unfreies Europa wäre aber im globalen Kräftemessen mit einer neoimperialistisch auftretenden Türkei nicht handlungs- und verteidigungsfähig….” (weiter hier)