Schlagwörter: Fernsehen

Kreuzigungen, bald live im TV

“……According to reports in both Israeli and international media this week, the Islamic State has a 24-hour television channel in the works.
The station, which if launched will take Isis’ well-polished propaganda machine to an entirely new level, will feature round-the-clock news and commentary that supports its jihadist ideology….” (hier)

Neues vom EU-Beitrittskandidaten Türkei

“……..Weil Männer mit fremden Frauen getanzt hatten, ist eine beliebte türkische Fernsehshow zu einer Rekordstrafe verurteilt worden. Die Aufsichtsbehörde für Radio und Fernsehen (RTUK) habe die auf Kanal D ausgestrahlte Show zu einem Bußgeld von 410.000 Türkischen Lira (145.000 Euro) verdonnert, berichtete die Zeitung „Hürriyet“ . Demnach beklagte die Behörde, dass die Tanzeinlage „der öffentlichen Moral und der türkischen Familienstruktur“ widerspreche….” (hier)

Warum der ORF privatisiert gehört

(C.O.) Ältere Menschen erinnern sich noch gut daran, dass die Herstellung von Stahl in diesem Land einmal als so wichtig erachtet worden ist, dass dies nicht irgendwelchen Privaten überlassen werden konnte, sondern vom Staat höchstselbst in Form der republikeigenen Voest betrieben wurde. Etwas jüngere Menschen erinnern sich noch daran, dass auch der Betrieb einer Telefongesellschaft Weiterlesen

Eine interessante Idee….

“Griechenland hat vorübergehend seine staatlichen Hörfunk- und Fernsehsender geschlossen. Die drei Fernsehkanäle und die Hörfunkprogramme des Senders ERT – die pro Jahr 300 Millionen Euro verschlingen – stellten kurz nach 23 Uhr den Betrieb ein. Die Bildschirme wurden schwarz. Die Sender seien “ein typischer Fall unglaublicher Verschwendung” geworden, begründete Regierungssprecher Simos Kedikoglu den Entschluss der Regierung.” (“Presse“)