Schlagwörter: Finanzpolizei

Die Abschaffung der Privatsphäre

(C.O.)  Unter den vielen in diesen Tagen vorgebrachten schlechten und schlichten Argumenten gegen das Bankgeheimnis (und damit für dessen von der Regierung beabsichtigte Beseitigung) sticht eines regelmäßig durch ganz besondere Unvernunft heraus. Es lautet sinngemäß: „Wer nichts zu verbergen hat, weil er brav seine Steuern zahlt, der hat auch von einer Öffnung seiner Kontodaten durch die Finanz nichts zu fürchten.“ Das klingt vorerst ja einmal ganz plausibel. Weiß die Finanz halt, Weiterlesen

Jetzt werden den Steuersklaven Ketten angelegt

“……Offenbar spürt man in der Regierung, dass das Vertrauen der Bevölkerung schwindet. Aber anstatt dieses Vertrauen wieder herzustellen – etwa durch eine Pensionsreform, durch Strukturbereinigungen in der Verwaltung, Beseitigung von ungerechtfertigten Privilegien, vorbehaltlose Untersuchung von Großpleiten – wird auf Kontrolle und Strafe gesetzt….” (hier)