Schlagwörter: Fleisch

Willkommen in der neuen Klassengesellschaft!

“…..Diesel Fahrverbote sind nötig, damit sich die Menschen endlich teure Elektroautos kaufen. Fleisch muss mit zusätzlichen Steuern belegt werden, um angeblich das Klima zu retten. Solcherart Umerziehung führt geradewegs in eine neue Klassengesellschaft. Autos und Fleisch gibt’s nicht mehr für alle, sondern nur noch für die Wohlhabenden. Welch ein gesellschaftlicher Fortschritt./ mehr

Populäre Fleischirrtümer: Falschalarm Sünde

“…Um ein Stück Fleisch essen zu können, muss ein Tier sterben. Daran führt beim jetzigen Stand der Technik kein Weg vorbei und das wird auch noch einige Jahrzehnte so bleiben. Diese Tiere haben Emotionen, Gedanken, ein Sozialleben und scheinen den Tod zu fürchten. Damit stellt sich die ethische Frage, ob wir Menschen diese Tiere töten dürfen. / mehr

Das Sehnen nach der Diktatur

“…Achtung, dubiose Zeitgenossen sind dieser Tage unterwegs. Sie tragen keine Waffen mit sich, sondern Heilsbotschaften, und fallen durch ihre erhobenen Zeigefinger auf. Die Welt, sagen sie, könne nur mit Verboten und Vorschriften vor dem Untergang gerettet werden. Um schonendes Anhalten wird gebeten. Die Apostel des 21. Jahrhunderts wollen Werbung für Fleisch und Flüge verbieten. Sie glauben, damit werde der Klimawandel gestoppt. Und nach jedem Verbrechen, nach jedem Unglück fordern sie den Staat auf, dafür zu sorgen, dass so etwas nie, aber auch gar nie mehr vorkommt. mehr hier

Gut, dass unsere Vorfahren keine Veganer waren…

“…..Vegetarian, vegan and raw diets can be healthful, probably far more healthful than the typical American diet. But to call these diets “natural” for humans is a bit of a stretch in terms of evolution, according to two recent studies.
Eating meat and cooking food made us human, the studies suggest, enabling the brains of our prehuman ancestors to grow dramatically over a few million years….” (hier)

Die Ökonomie des Fleisches

(FRANZ SCHELLHORN)  Das Leben hält ja nicht immer, was es verspricht. Unterm Strich gesehen ist das auch sehr erfreulich, weil es andernfalls ziemlich langweilig wäre. Was nicht heißt, dass man auf die eine oder andere Überraschung nicht liebend gern verzichten würde. Wer zum Beispiel gern Pferdefleisch verspeist, Weiterlesen