Schlagwörter: Format

Wie man als Ein-Personen-Unternehmen überlebt

“….Kein Vorgesetzter, mehr Freiheit, dafür jede Menge Troubles mit Sozialversicherung, Steuer und Politik. Ein-Personen-Unternehmen machen inzwischen mehr als die Hälfte aller heimischen Firmen aus. Doch der Staat kann mit dieser Entwicklung kaum Schritt halten. Viele der Einzelkämpfer verdienen zu wenig – und fühlen sich allein gelassen….” (hier)

Was die Österreicher wirklich verdienen

“…..Mit seiner Schätzung, Arbeiter würden in Österreich monatlich 3000 Euro brutto verdienen sorgt der Neo-SP-Politiker Eugen Freund für Aufregung. Laut Statistik Austria verdienen die Österreicher im Durchschnitt 1781 Euro netto im Monat – inklusive anteiligem Urlaubs- und Weihnachtsgeld….” (hier)

Die Gier der Luxusrentner

“….Nationalbank-Pensionisten kämpfen vor Gericht um ihre Privilegien. Die “Format” exklusiv vorliegende Klagsschrift liefert Zündstoff für die Pensionsdebatte. Die zehn Spitzenpensionisten der Nationalbank erhalten jährlich gemeinsam eine Pension von über 3,2 Millionen…” (hier)

Exportieren wir doch die Oma!

“…..Sonja Miskulin hat ihre geliebte Katze namens Pooki vergessen. Sie erinnert sich nicht daran, ob sie Enkel hat. Und sie weiß nichts mehr von ihrer neunstündige Reise, mit der sie ihre Heimat Deutschland vor kurzem für immer hinter sich ließ. Sie leidet unter Demenz und ist an einen Rollstuhl gefesselt. Die frühere Übersetzerin feierte im vergangenen Monat ihren 94. Geburtstag in einem Altenheim in Polen. Ihre Tochter hatte die dorthin geschickt – auf der Suche nach besserer Versorgung und geringeren Kosten…..” (Format-Reportage)