Schlagwort-Archive: Frank Jordan

Lob des Müssens

Von | 31. August 2018

(FRANK JORDAN) Als Selbständige im Bereich Public-Relations ass ich fast täglich in Restaurants. Das Motto damals: „Kohlenhydrate sind was für Schwächlinge“. Der Grund war denkbar einfach: Entgegen hardcore-feministischen Parolen

Nein, die Finanzkrise ist nicht vorbei (Teil II)

Von | 22. Juli 2018

(FRANK JORDAN) Politiker und Zentralbänker sagen uns, Zustand und Qualität unseres Wirtschafts- und Finanzsystems – besser: ihres Wirtschafts- und Finanzsystems – sei heute nicht nur solide, sondern besser, als vor der Krise. Die Frage bleibt: Sind Qualität und Zustand wirklich besser, oder haben sich lediglich die Beurteilungskriterien

Entspannt in den Abgrund

Von | 24. November 2017

(FRANK JORDAN) Wenn ein Kind, egal welchen Alters, weiss, dass seine Eltern es im Notfall und allen Ermahnungen, Drohungen und Erwartungen zum Trotz aus jeder Bredouille, in die es gerät – koste, was es wolle -, heraushauen, dann wirkt sich das zwingend auf seine Haltung gegenüber Risiken und Verantwortlichkeiten

Hurra, wir liquidieren uns!

Von | 14. Juni 2017

(FRANK JORDAN)  Kann man ein Haus kaufen, ohne die künftige Finanzierbarkeit und die Wertenwicklung des Objekts zu prüfen? Kann man eine Firma gründen ohne eine Idee von Kosten und Erträgen zu haben? Kann man Firmenanteile kaufen, ohne nebst Management, Marktumfeld und Produkte-Pipeline die langfristigen Unternehmens-Kennzahlen zu berücksichtigen? Kann man sich … > weiter lesen