Schlagwörter: Frei

Die subjektive Angst des Werner F.

(MAXIMILIAN FREI) Von „subjektiver Angst“ der Menschen hat unser Kanzler zu uns im Bürgerforum am 24.11.2015 gesprochen. Von subjektiver Angst der einzelnen Menschen angesichts der in und durch unser Land strömenden Massen an fremden Menschen, die er auch verstehe. Aber wie sollen die Zuseher und Zuhörer diese Botschaft jetzt verstehen? Objektiv gibt es also gar keine Angst, selbst angesichts der Tatsache, dass sich unter den Flüchtlingen erwiesenermaßen Terroristen befinden? Die Politik hat laut der Weisheit unseres geschätzten Herrn Bundeskanzlers, die er mit seinem untertänigen Volk wieder einmal großzügig geteilt hat, die „Aufgabe, den Menschen diese Angst zu nehmen“. Im Interview mit der Kleinen Zeitung hat unser Herr Kanzler Faymann dann Weiterlesen

Herr Schellling spendet auf Pump

(MAXIMILIAN FREI) „Unser Finanzminister ist ein Mann aus der Praxis, ein erfolgreicher Sanierer. Endlich einer, der den Staatshaushalt wieder auf Vordermann bringen wird!“  – Aussagen wie diese waren beim Amtsantritt des aktuellen Vorstehers des Bundesministeriums für Finanzen vielerorts zu hören. Waren die Hoffnungen doch nicht unbegründet, schließlich hat Dr. Hans Jörg Schelling vor seiner höchsten politischen Weihung die Einrichtungskette XXXLutz erfolgreich saniert. Rechnen müsste er also können. Und weil er das so gut beherrscht, hat er uns auch gleich vorgerechnet, dass aufgrund der zu erwartenden Kosten für unsere Flüchtlinge in Höhe von mindestens einer Milliarde Euro das für 2016 angepeilte strukturelle Nulldefizit nicht zu halten sein wird. Im gleichen Atemzug möchte er in Brüssel dafür Stimmung Weiterlesen

Zielpunkt und die Heuchelei der Politik

(MAXIMILIAN FREI) Unternehmen werden gegründet, Unternehmen werden geschlossen. Manche davon geplant, manche aufgrund Insolvenz. Das ist der notwendige Kreislauf in einer Marktwirtschaft. Nur diesem Wechselspiel verdanken wir Wohlstand und Güterreichtum. Dafür bedarf es kreativer Menschen, die willens sind, Unternehmerrisiko zu übernehmen, Ideen umzusetzen und Projekte zu realisieren. Wo es Risiken gibt, da tun sich Chancen auf. Unternehmer spüren diese Möglichkeiten. Da sie oftmals Unterstützung bei der Durchführung benötigen, beschäftigen sie andere Menschen. Unternehmer schaffen Arbeitsplätze. Nur Unternehmer Weiterlesen