Schlagwörter: Friedman

Der Wohlfahrtsstaat und seine Feinde

(MARCUS FRANZ) “You can have open borders or you can have a welfare-state. But you can`t have both”. So sagte Milton Friedman, ein weltbekannter liberaler Ökonom und kein Freund des Wohlfahrtsstaates. Aber er hatte gerade wegen seiner Distanz zum Wohlfahrtsstaat einen objektiven Blick auf dessen Bedingungen und mit dieser Aussage daher auch vollkommen recht: Offene Grenzen bzw. die dadurch zu erwartenden hohen Migrantenzahlen sprengen die Kapazitäten jedes Sozialstaates und schaden damit allen, den Einheimischen wie den Ankömmlingen. Das gilt umso mehr, wenn die Migranten keine Ausbildung haben, Analphabeten sind, aus anderen Kulturkreisen kommen und daher weder kurz- noch mittelfristig etwas für die Finanzierung des Wohlfahrtsstaates beitragen Weiterlesen

Kleine Sonntagspredigt

“Gutes mit anderer Leute Geld tun“, dieses Diktum krankt an zwei Defekten: Erstens muss das Geld durch Zwang den Eigentümern weggenommen werden. Zweitens gehen Menschen mit anderer Leute Geld niemals gut um. (Milton Friedman)

Freiheit

Political freedom means the absence of coercion of a man by his fellow men. The fundamental threat to freedom is power to coerce, be it in the hands of a monarch, a dictator, an oligarchy, or a momentary majority. (Milton Friedman)