Schlagwörter: Gaza

Wenn der moralische Kompass verloren geht

“….Diesen Monat ging es schon wieder los! Eskalation in Gaza! Wieso kann man die da nicht endlich in Ruhe lassen? So oder so ähnlich hallte es kürzlich wieder durch die internationale Presse und soziale Medienwelt. Wenn man der Presse Glauben schenkt, ist alles sehr einfach und schnell erklärt: Ein israelisches Sonderkommando Weiterlesen

Friedlich den Juden “ihre Herzen aus ihren Körpern reissen”

“…..Den Sinn der jüngsten Ausschreitungen an der Grenze zwischen Gaza und Israel beschrieb Jahia Sinwar, Führer der Hamas in Gaza, so: „Wir werden die Grenze niederreißen und ihre Herzen aus ihren Körpern reißen.“ Gibt es irgendeine Möglichkeit, daraus einen Bericht über „friedlichen Protest“ zu spinnen? ARTE und das ZDF haben es versucht…..” (hier)

Gewichtsprobleme in Gaza

“Man kann in deutschsprachigen Medien viel über das Leid der Menschen im Gaza-Streifen lesen, sehen und hören. Trotzdem gibt es unter den dortigen Problemen immer noch einige, die bislang kaum wahrgenommen wurden, wie ein Blick in die NZZ zeigt: „Die Lage ist tatsächlich dramatisch. Im Gazastreifen haben nur noch etwa ein Viertel der Menschen so etwas wie ein normales Körpergewicht. Alle andern sind zu dick und leiden an den typischen Folgekrankheiten der Fettsucht, an Diabetes, Stress, Bluthochdruck, Rheumatismus oder Krebs. […] weiter hier

Warum nicht aus Gaza ein zweites Singapur machen?

“Seit der gewaltsamen Machtübernahme des Gazastreifens im Sommer 2007 haben sich die Lebensumstände der dort lebenden Palästinenser immer weiter verschlechtert. Eine Krise nach der anderen traf die unter der Kontrolle der Hamas stehende Bevölkerung; Strom und Wasser sind eine ebenso grosse Mangelware wie Medikamente und eine angemessene medizinische Versorgung…..” (weiter hier)

Sex in Gaza – City

Sex ist in der konservativen palästinensischen Gesellschaft ein Tabuthema. Für viele war es daher eine böse Überraschung, als kürzlich an die Öffentlichkeit gelangte, dass die sexuelle Belästigung in dem von der Hamas kontrollierten Gazastreifen um sich greift. Die in Beirut ansässige, der Hisbollah nahestehende Zeitung Al-Akhbar hat darüber einen in starke Worte gefassten Bericht veröffentlicht. Er trägt den Titel: „Gaza: Jobsuchende müssen auf sexuelle Belästigung und Korruption gefasst sein“. Amjad Yaghi, der junge palästinensische Journalist, der die Reportage verfasst hat, hat damit außerordentlichen Mut bewiesen. Denn die Hamas ist, wie sich denken lässt, davon nicht begeistert. Yaghi schreibt: (weiter hier)

“Transitzonen”: Ein Gaza-Streifen hinter Salzburg?

(CHRISTIAN ORTNER) Deutschlands Staatsgrenzen, so bemerkte jüngst Angela Merkel, könnten nicht gegen illegale Einwanderung geschützt werden, weil diese Grenzen schließlich „3000 Kilometer lang sind“. Ein Argument, das auch hierzulande gern verwendet wird. Grenzen auch nur für ein paar Monate notfalls dichtmachen geht nicht, heißt es regelmäßig. Wer will, kommt angeblich Weiterlesen

Der antisemitisch-medienindustrielle Komplex

“…..Palästinensische Terroristen und europäische Medien arbeiten bisweilen so eng zusammen, dass man von einem antisemitisch-medienindustriellen Komplex sprechen könnte. Die einen produzieren mit aller Gewalt Opfer, die anderen schreiben darüber und geben ihren Geschichten den antiisraelischen Dreh, den beide sich wünschen….” (hier)