Schlagwörter: Gewinn

Was bitte ist der Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn?

ORF.at berichtet:” In den drei Monaten nach der Ankündigung zum Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsvertrag haben die USA nach Angaben von Aktivisten für mehr als eine Milliarde Dollar neue Raketen bestellt. Mit sechs Rüstungsfirmen wurden Verträge in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar (rund 980 Mio. Euro) abgeschlossen, wie die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) heute mitteilte.” Interessant auch die Details: “Der US-Rüstungshersteller Rytheon strich den Angaben von ICAN zufolge mit 44 Verträgen über 537 Millionen Dollar den größten Gewinn ein. Lockheed Martin bekam 36 Aufträge für 268 Millionen Dollar und Boeing vier Aufträge für 254 Millionen Dollar.” – Sittliche Empörung ist ja wohlfeil, aber wenn man über Wirtschaft berichtet, empfiehlt es sich, Umsatz von Gewinn unterscheiden zu können. Denn welches Unternehmen mit welchem Auftrag unter dem Strich welchen Gewinn machen wird oder auch nicht, wissen wir schlicht und einfach nicht.

 

 

Wenn Grüne rechnen…

“…..Die EZB hat damals, als Griechenland in höchster Not war und von niemand mehr Geld bekommen hat, im Rahmen des sogenannten SMP-Programmes griechische Staatsanleihen aufgekauft. Die sind dann an die einzelnen Zentralbanken der Eurostaaten verteilt worden und die sind natürlich verzinst worden. Dann haben aber schon im Zuge des griechischen Schuldenschnitts, der ja stattfand 2012, die Finanzminister damals gesagt, wir wollen daran kein Geld verdienen, Weiterlesen

Profit macht die Massen zu Herrschern

“……Es ist jedermanns Vorteil, daß derjenige Unternehmer, der gute Schuhe zu den geringsten Kosten produziert, reich wird; die meisten Menschen würden einen Verlust erleiden, wenn ein Gesetz sein Recht, reicher zu werden, einschränkte. Solch ein Gesetz würde lediglich seine weniger effizienten Konkurrenten begünstigen. Es würde die Schuhpreise nicht senken, sondern steigen lassen. Gewinn ist die Belohnung für die beste Erfüllung von Pflichten, die freiwillig übernommen wurden. Er ist das Instrument, welches die Massen zu Herrschern macht. Der gewöhnliche Mensch ist der Kunde, für den die Industriekapitäne und all ihre Gehilfen arbeiten…..” (Ludwig von Mises, hier)

100 Millionen in 3 Wochen mit Hypo-Anleihe

Champagnerkorken knallen heute bei den professionellen Anlegern, die mit Anleihen der Hypo spekulieren. Der Finanzminister hat eine Insolvenz nun endgültig ausgeschlossen, die Kurse der Hypo-Anleihen reagieren entsprechend erfreut. So stieg etwa der Kurs der  “HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG Anleihe – XS0272401356” allein in den letzten drei Wochen um mehr als 10%, was bei einem Volumen von 1.25 Mia. Euro einen Gewinn von über 100 Millionen Euro bedeutet, allein bei dieser einzelnen Hypo-Anleihe. Leider nicht für den Steuerzahler, der nun brutal zur Kasse gebeten wird.