Schlagwörter: GFB

Die Selbständigen als Deppen der Nation (Teil 2)

(C.O.) Dafür, dass sie Österreichs etwas besser verdienenden Selbstständigen künftig deren bisheriges steuerliches Äquivalent zum 13. und 14.Monatsgehalt weitgehend streichen und damit deren Steuerlast erheblich anheben will , hat sich die Regierung eine interessante Erklärung Weiterlesen

Zeit für einen Unternehmerstreik!

Für alle, die erst jetzt aus dem Urlaub zurück sind und die schlechten Nachrichten noch nicht kennen: Nehmen wir einmal an, die Regierung würde den Arbeitern und Angestellten in diesem Lande erklären, sie müssten als kleinen Beitrag zur Befüllung der bekanntlich nicht vorhandenen Budgetlücke in Hinkunft leider, leider auf die steuerliche Begünstigung des 13. und 14.Monatsgehaltes weitgehend verzichten: Die Republik stünde binnen Stunden in Flammen, die Gewerkschaften Weiterlesen

Das Anti-Kleinunternehmergesetz

Zu meinem Bericht über neue steuerliche Schikanen gegen Selbständige folgender Leserbrief: “…….die Abschaffung der Möglichkeit, in Wertpapiere zu investieren, ist ja um so verblüffender, als diese Möglichkeit erst 2007 durch das KMU-Förderungsgesetz 2006 (KMU-FG 2006) BGBl. I Nr. 101/2006 eingeführt wurde. (Das dürfte schon ein bißchen in Vergessenheit Weiterlesen

Albtraum Selbstständigkeit

Zu meinem Artikel über die drohende steuerliche Schlechterstellung von Selbständigen erreicht mich eine höchst anschauliche Leserreaktion:   “Ich komme aus Italien, und dort klagen die Selbstständiger seit Jahren, die Melkkühe der Nation zu sein und in ihrem (beruflichen) Alltag derart von Hindernissen und Burokratie geplagt zu sein, dass im Endeffekt das Leben (und nicht nur das berufliche Leben) unmöglich gemacht wird.
Als ich nach Österreich kam (vor etwa 20 Jahren), dachte ich ins Paradies Weiterlesen