Schlagwörter: Glawischnig

Das autoritäre Gen der Grünen Partei

Es sei ein “Klischee”, ärgerte sich die Chefin der Grünen, Eva Glawischnig, jüngst darüber, dass ihre Partei immer wieder einer besonderen Affinität zu Verboten und Geboten aller Art bezichtigt wird. Fast zeitgleich jedoch verkündete die grüne Frontfrau, dem typischen grünen Reflex Weiterlesen

Wahlkampf: Lachen Sie, es ist ernst

(von RALPH JANIK) Im Land mit der weltweit zweithöchsten Parteienförderung und der damit einhergehenden Hegemonie der Parteien bedeutet Wahlkampf: Omnipräsenz von Plakaten, die oft so riesig wie inhaltsleer sind und insofern einzig über die Photoshop-Fähigkeiten der dahinter stehenden Werbeagenturen informieren. Noch mehr oder minder versteckte Parteienwerbung in einschlägigen Zeitungen, die bei näherer Betrachtung so „gratis“ nicht sind. „Apps“, die einen permanent „auf dem Laufenden“ halten (worüber eigentlich?

Weiterlesen

Nataschas kleine Wahlfibel, heute: Die Grünen (wird fortgesetzt)

(von NATASCHA CHROBOK) Vor einigen Wochen starteten die Grünen den Wahlkampf mit einem kurzen Werbeclip für das grüne Sommerkino. Dieser zeigt die politischen Mitbewerber der Grünen als Kinder auf Federwippen (Hutschpferterln), die sich um einen Sitzplatz im Kino streiten. Einzig Grünen-Chefin Eva Glawischnig hat als Erwachsene die Kontrolle in der Hand und maßregelt die Kleinen, Weiterlesen