Schlagwörter: Gleichheit

Die Unmöglichkeit der Gleichheit

“….. Die wohl häufigste ethische Kritik an der Marktwirtschaft ist, dass sie das Ziel der Gleichheit nicht erreicht. Gleichheit wird in verschiedenen „wirtschaftlichen“ Bereichen befürwortet, wie z.B. bei der sozialen Sicherung oder dem abnehmenden Grenznutzen von Geld (siehe das vorherige Kapitel über Steuern). Aber in den letzten Jahren Weiterlesen

Je egalitärer die Gesellschaft, desto grösser der Unterschied

“…Die evolutionäre Psychologie liefert eine Erklärung für Unterschiede im Verhalten der Geschlechter. Damit legt sie sich mit den Sozialwissenschaften an, die das Geschlecht zu einem gesellschaftlichen Phänomen erklären. Das neue Buch eines Psychologieprofessors heizt den Kulturkampf an den Universitäten weiter an….” (NZZ, hier)

Eine kleine Samstagspredigt

Während die Gleichheit der Rechte unter einer beschränkten Regierung möglich und eine wesentliche Bedingung individueller Freiheit ist, kann ein Anspruch auf Gleichheit der materiellen Position nur durch eine Regierung mit totalitären Gewalten erfüllt werden. (Friedrich August von Hayek)

Zitat zum Tag

Während die Gleichheit der Rechte unter einer beschränkten Regierung möglich und eine wesentliche Bedingung individueller Freiheit ist, kann ein Anspruch auf Gleichheit der materiellen Position nur durch eine Regierung mit totalitären Gewalten erfüllt werden (Friedrich August von Hayek)

Der Fluch der Gleichheit

(MARCUS FRANZ) Der mythische Riese Prokrustes war der erste bekannte Gleichheitsfanatiker. Er war ein Wegelagerer und bot scheinheilig allen Reisenden, die bei ihm vorbeikamen, ein Bett an. Waren die armen Ankömmlinge für sein Bett aber zu groß, so hackte er ihnen die Gliedmaßen ab, bis sie hineinpassten. Waren sie zu klein, so schlug, dehnte und prügelte er sie auf seinem Amboss solange zurecht, bis sie seine Lagerstatt korrekt Weiterlesen