Schlagwörter: Grexit

Der Grexit ist zurück

“….Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Befürworter eines griechischen Euro-Austritts, spricht schon wieder öffentlich darüber, und Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem warnt vor der Staatspleite Griechenlands. Regierungschef Alexis Tsipras aber zeigt sich unbeeindruckt: Griechenland werde “nicht einen Euro mehr sparen”, sagte er kurz vor dem Euro-Gruppen-Treffen am kommenden Montag…” (hier)

D-Exit statt Grexit!

“……Mit einem ungewöhnlichen Vorschlag schaltet sich Ashoka Mody – ehemals Direktor beim Internationalen Währungsfonds (IWF) mit Zuständigkeit für Europa – in die Debatte über die Zukunft der Eurozone ein. Angesichts des Gerangels um Schulden zwischen Griechenland und seinen Gläubigern, wäre es aus seiner Sicht das Beste für alle Beteiligten, wenn Deutschland – und nicht Griechenland – die Eurozone verlassen würde…..” (nicht unklug argumentiert, hier)

Doch Grexit?

“…..After Greece’s overwhelming “no”, and Eurozone leaders’ latest ultimatums, there are a number of factors that indicate that “Grexit” may indeed be the most likely outcome….” (hier)

Ein ungeheures Politikversagen

“…..Keinem Europäer ist beispielsweise erklärbar, wieso er einen Teil seiner Steuerleistung nach Athen überweisen soll, um damit die Frühpensionen griechischer Beamter, die laut Tsipras-Plan weiter mit 56 in den Ruhestand gehen können, zu finanzieren. Und keinem Europäer lässt sich vermitteln, wieso ein Teil seiner Mehrwertsteuerleistung als Hilfe nach Griechenland transferiert werden soll, nur weil die griechische Regierung, wie Finanzminister Varoufakis selbst sagt, nicht in der Lage ist, die eigenen Mehrwertsteuergesetze zu exekutieren….” (hier)