Schlagwort-Archive: Handel

Europas Selbstbeschädigung

Von | 18. Juli 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Die europäische Politik verkündet stolz als Teil ihrer populisisch ambitionierten, aber völlig unrealistischen Klimarettungspolitik: Wir führen eine CO2-Steuer ein, die zwar Europa als Produktionsort schwer belasten wird, aber wir gleichen das durch eine Importabgabe auf alle in die EU kommenden Produkte aus, sodass dann wieder Wettbewerbsgleichheit … > weiter lesen

Die Globalisierung ist tot, es lebe die Globalisierung!

Von | 9. Mai 2021

„…. Ein havariertes Containerschiff, die Pandemie, protektionistische amerikanische Präsidenten, übergriffige supranationale Gremien, der Aufstieg Chinas: Die internationale Wirtschaftsverflechtung löst verstärkt Unbehagen aus. Dabei ist es gerade der Erfolg der Globalisierung, der Opposition hervorruft.  NZZ, weiter hier

Droht jetzt Schließung von Börsen?

Von | 18. März 2020

„Wenn die Börsen weiter tauchen, dann besteht ein erhebliches Risiko, dass die Finanzmärkte geschlossen werden. Die Fed und die anderen Zentralbanken haben ihre ganze Munition verfeuert. Jetzt sind sie ausgeschossen“, erklärt etwa Jim Bianco, Gründer und Chefstratege von Bianco Research, im Interview mit „The Market“. Der Experte spricht sich für … > weiter lesen

Die Dokumente des IS-Sklavinnenhandels

Von | 11. Juli 2017

„Es ist ein Einblick in den menschenverachtenden Sklavenhandel innerhalb des ISIS-Gebiets: Schriftstücke, die mit Stempel und Unterschrift dokumentieren, wie als ‚ungläubig‘ geltende Frauen wie Waren verkauft werden. Die Terrormiliz bemüht sich darum, wie ein ‚richtiger‘ Staat zu wirken. Deshalb gibt es auch über den grausamen Sklavenmarkt ‚amtliche‘ Dokumente. Auf dem > weiter lesen

Die verlorene Unschuld des Iran-Business

Von | 6. Dezember 2016

„Deutsche Wirtschaftstreibende, die mit dem iranischen Regime Geschäfte machten, fühlen sich von den Vereinigten Staaten verfolgt: Obwohl sie nichts Unrechtes getan hätten, seien sie ins Visier amerikanischer Behörden geraten. Aber waren die Geschäfte wirklich so harmlos, wie die Betroffenen behaupten?… “ (interessante Antworten hier)

No Borders, oder was?

Von | 1. November 2016

(Christian Ortner) Auch wenn der Herausgeber einer Gratiszeitung, nach der die gleichnamige Republik benannt ist, die Globalisierung kürzlich einen „Irrsinn“ nannte: Dass Wohlstand und Reichtum steigen, wenn Länder das produzieren, was sie am besten können, und viel Handel miteinander treiben, anstatt sich voneinander abzuschotten, bewies ein gewisser Adam Smith schon … > weiter lesen