Schlagwörter: Helfer

Erst blechen, dann helfen…

Der von einer Hungersnot geplagte Südsudan will die Gebühren für den Einsatz internationaler Helfer nach heftiger Kritik nun auf 5.000 US-Dollar (rund 4.680 Euro) halbieren. Anfang März hatte die Regierung entschieden, den Preis für sogenannte Arbeitsgenehmigungen für Ausländer im “professionellen” Einsatz von 100 US-Dollar auf 10.000 US-Dollar zu erhöhen und mit Ausweisungen gedroht.  (Hier)

Warum Israelis mitten in Syrien ihr Leben riskieren

Der ständige Belagerungszustand, die vielen Kriege und die unzähligen Terroranschläge haben dazu geführt, dass Israel wie kaum ein anderes Land auf der Welt darauf vorbereitet ist, im Katastrophenfall schnell und effektiv Hilfe zu leisten. Auf der ganzen Welt sind israelische Hilfs- und Rettungsteams im Einsatz, um Erdbebenopfer in Haiti genauso zu unterstützen wie Flutopfer in Myanmar. Eine Gruppe von Israelis hat sich seit fünf Jahren einer besonders schwierigen und gefährlichen Aufgabe verschrieben: Ihre Mitglieder arbeiten undercover im Nachbarland Syrien, um der kriegsgeschundenen Bevölkerung…… (weiter hier)