Schlagwörter: Hijab

Neulich in einem New Yorker Kaufhaus….

When is Macy’s launching its clothing line geared toward Jews? Christians? Hindus? Buddhists? In any case, coming at a time when Iranian women are risking years in prison for daring to take off their hijabs, for Macy’s to celebrate this emblem of oppression is grotesque. Untold numbers of women have been brutalized and killed for not wearing the hijab: a very small and partial list of some of them can be found here. In recognition of that fact, Macy’s should drop this clothing line, just as it would drop a clothing line inspired by, say, the KKK or the Nazis. But it won’t.  weiter hier

Eine angezogene Frau – Schockierend!

„Die Welt jubelt und klatscht – eine Muslima ist im Playboy zu sehen. Doch gar nicht so, wie man im ersten Moment denkt. (…) So erblickte ich keine womöglich nackte Frau, sondern ein Mädchen in Chucks und Jeans und Hijab auf dem Kopf. (…) Und was soll nun an diesen Bildern so revolutionär sein? Oder besteht die pure Provokation allein darin, dass eine angezogene Frau im Playboy zu sehen ist? Shocking!! … ” (weiter hier)

“Die Hälfte der europäischen Frauen wird …. einen Hijab tragen”

«In 20, 30 Jahren wird es in Europa eine muslimische Mehrheit geben. Die Hälfte der europäischen Frauen wird dann einen Hijab tragen.» Der dies prophezeit, ist nicht Michel Houellebecq oder Thilo Sarrazin, sondern Dionysos Isa Gürbüz, der syrisch-orthodoxe Bischof in der Schweiz. Er residiert im idyllisch am Zugersee gelegenen Kapuziner­kloster Arth, mit zwei Mönchen und zwei Nonnen. Vom Kloster Mor Avgin aus, wie es heute heisst, betreut er die 10’000 syrisch-orthodoxen Gläubigen in der Schweiz und 4000 in Österreich…” (weiter hier)

Warum Muslime ihre Frauen wirklich verschleiern

“…….On the surface, a wide garment, scarf, or hijab looks like a piece of cloth. But, in fact, the dominating power of this piece of cloth is extraordinary. The idea is that once I can control your body, and once I can confine your body, I basically own you. I believe and personally witnessed that wearing a scarf and wearing a wide garment, do not have anything to do with divine religious rules, as some ignorant imams or Muslims attempt to promote. Hijab is the first crucial step to possess a woman and make her follower of Islam.I argue that the process of enforcing the hijab on women and making it feel natural to them is carried out through several institutional and psychological steps…..” (weiter hier)