Schlagwörter: Holocaust

Islam-Experte warnt vor neuem Holocaust durch Iran

“…Das alljährliche Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus durch das österreichische Parlament hat am Freitag eine deutliche neue Richtung genommen: Verantwortlich dafür war Hauptredner Bassam Tibi, der in der Hofburg in Wien von Antisemitismus im Islam aber auch „von Links“ sprach und vor einem neuen Holocaust im Nahen Osten durch den Iran warnte. „Wenn sich der Holocaust einmal wiederholen wird, dann nicht in Europa – hier sind die Menschen reif geworden – sondern im Nahen Osten“, gab der Islam-Experte zu bedenken. mehr hier

 

Nie wieder Auschwitz, aber

“…Die FDP macht Druck auf die Bundesregierung: Deutschland soll endlich aufhören, die einseitigen Uno-Resolutionen gegen Israel zu unterstützen. Die Kritik ist richtig. An die Opfer der Nazis erinnert man in Berlin oft und mit viel Pathos. Doch dem Staat, der das Überleben des jüdischen Volkes sichert, fällt auch Deutschland immer wieder in den Rücken…” (NZZ, mehr hier)

Der Überlebende

“An Samstagnachmittagen kam Onkel Lajos zu uns zu Besuch. Er hatte einen Schäferhund und eine knochendürre, angeblich ewig kranke Frau, die er bei seinen langen Spaziergängen immer zu Hause ließ. Sein Weg führte von Liesing zum Rosenhügel im 12. Wiener Bezirk, wo ich mit meinen Eltern als Ältester von drei Söhnen lebte. Onkel Lajos war nicht mein richtiger Onkel. Wir nannten ihn so, weil er mir und meinen Brüdern die Verwandtschaft ersetzte. Wir kannten unsere Großeltern nicht. Keiner von ihnen hatte den Holocaust überlebt….” (hier)

Eine Hamas-Versteherin (beinahe) als Ehrengast im Parlament

“……An Austrian Parliament event partially devoted to women survivors of the Holocaust is reaping a whirlwind of criticism because it honors a German-born American Jewish woman who opposes Israel’s existence and is hosted by a conspiracy theorist who believes Israel knew about the 9/11 attacks in advance……” (weiter hier) – Update: die Veranstaltung wurde am Sonntag abgesagt.

Was passiert, wenn man zu viel Whisky erwischt

Yesterday, French and Irish parliaments made a motion to recognize a Palestinian state based on the 1967 borders, a move that was criticized by the Israeli foreign ministry because it would overweigh the significance of establishing peace first.
Israel also accused the Irish parliament of voicing “statements of hatred and anti-Semitism directed at Israel in a way which we have not heard before.”
Sadly, it does not seem to be a coincidence that, only a day later, Israel has been banned from an upcoming event taking place in Ireland. Despite the irony, Yad Vashem confirmed today that at the forthcoming Holocaust Memorial Day taking place on January 27th in Dublin, Israel will be completely banned.