Schlagwörter: Hülsmann

Warum Staaten immer größer werden

“….Stellen wir zunächst einmal fest, dass die meisten modernen Staatsgebilde überschuldet sind. Die Frage der Schuldenrückzahlung stellt sich gar nicht erst, da die hierfür notwendigen Steuererhöhungen sehr unbeliebt sind. Es verbleiben somit drei mögliche Auswege: Inflation, Aussetzung der Schuldenrückzahlung und politische Vereinigung. Gehen wir also diese drei Möglichkeiten der Reihe nach durch….” (hier)

Warum Staaten immer wuchern wie ein Geschwür

“Ein grundlegendes Merkmal moderner Zivilisationen ist das kontinuierliche Staatswachstum.[1] Dieses Staatswachstum vollzieht sich auf zwei Art und Weisen, entweder durch eine stärkere Besteuerung der bisherigen Untertanen oder dadurch, den zu beherrschenden Personenkreis zu erweitern. Das Staatswachstum kann also in Form einer „Intensivierung“ oder in Form einer „Extensivierung“ Weiterlesen

Die Ethik der Kapitalrente: Sind Kapitaleinkommen ungerechtfertigt?

 

(ANDREAS TÖGEL) Vom 14. bis 19. September ging die Jahreskonferenz der Property and Freedom Society in Bodrum / Westtürkei über die Bühne. Wie in den Jahren zuvor, konnte Hausherr Hans-Hermann Hoppe wieder ein beachtliches Aufgebot interessanter Referenten gewinnen. Einer davon war Professor Guido Hülsmann, Weiterlesen

Die 15 Methoden der verdeckten Besteuerung

“…Die Theorie der verdeckten Besteuerung hat in einer weiteren großen klassischen Publikation vor 110 Jahren der italienische Ökonom Amilcare Puviani in seiner Teoria della illusione finanziaria entwickelt, auf Deutsch erstmals 1960 unter dem Titel Die Illusionen in der öffentlichen Finanzwirtschaft erschienen. Puviani beschreibt darin die verschiedenen Techniken, mit denen Regierungen versuchen, Weiterlesen

Hurra, jetzt sind wir alle Keynesianer

(ANDREAS TÖGEL) 1971, im selben Jahr, als der damalige US-Präsident Nixon die Bindung des Dollars an das Gold aufkündigte und damit de facto die größte Enteignungsaktion der Weltgeschichte inszenierte (ein Coup, der interessanterweise bis heute keine entsprechende Würdigung erfahren hat!), bekannte er freimütig, „jetzt ein Keynesianer“ zu sein. In der Tat Weiterlesen