Schlagwörter: IKG

Wieviel Antisemitismus importiern wir gerade?

(C.O.) Oskar Deutsch, gemeinhin als nicht sonderlich streitlustiger Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) in Wien bekannt, hat für hiesige Verhältnisse völlig Unerhörtes gewagt. Anstatt, wie sich das geziemt, öffentlich ein feierliches „Welcome refugees“-Bekenntnis abzulegen und im Übrigen die Klappe zu halten, sprach er aus, was Sache ist:
Die Hunderttausenden, die aus Syrien oder Afghanistan nach Europa kommen, waren einem über Jahrzehnte zu besonderer Aggressivität herangewachsenen Antisemitismus ausgesetzt. In Schulbüchern, Zeitungen, im Fernsehen und sozialen Netzwerken wird Judenhass gelehrt und eingefordert. Terror gegen Israelis Weiterlesen

Ein Offener Brief an die Bundesregierung

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Faymann, 
Sehr geehrter Herr Vizekanzler Dr. Mitterlehner, 
Sehr geehrte Mitglieder der Bundesregierung,   es erfüllt die Israeltische Kultusgemeinde mit Befremden und Trauer, dass bei der gestrigen beeindruckenden Gedenkkundgebung am Ballhausplatz vergessen wurde das Wort “jüdische Opfer” auch nur ein einziges Mal zu erwähnen. Dabei war die Kultusgemeinde sogar als eine der Religionsgemeinschaften Weiterlesen