Schlagwort-Archive: Integration

Integration: Österreich ist Europas Schlusslicht

Von | 11. Dezember 2019

(A. UNTERBERGER) Rote und grüne Ideologen haben an den vielen Hunderttausenden Migranten, die nach Österreich gekommen sind, ein politisches Verbrechen begangen. Dessen böse Saat wird jetzt zunehmend sichtbar: Sie haben den “Menschen mit Migrationshintergrund”, wie man politisch korrekt sagt, vor allem im Machtbereich der Gemeinde Wien in breiter Front eingeredet, … > weiter lesen

Türkisch rein, Englisch raus, voll gegen die Wand

Von | 12. Februar 2019

“…….Deutschland, ohnehin im Hintertreffen, was Hightech, Cyberwar und andere Schauplätze der Zukunft betrifft, müsste alles tun, um für guten Englisch-Unterricht zu sorgen. Daher wirkt es wie versuchte Sabotage, wenn der „Integrationsrat“ in Nordrhein-Westfalen vorschlägt, den Englisch-Unterricht an deutschen Schulen abzuschaffen und durch Türkisch zu ersetzen./ mehr

“Der Staat muss entschieden und selbstbewusst auftreten”

Von | 12. Februar 2019

“….Im Moment treffen die Flüchtlinge auf eine unsichere Gesellschaft, die selbst nicht versteht, was die eigenen Werte sind. Aus Angst vor Rassismus oder davor, den Rechten Vorlagen zu liefern, vermeidet man, die Herausforderungen und Probleme anzusprechen und eine klare Erwartungshaltung zu formulieren. Integration ist nicht das Zelebrieren von Unterschieden, sondern … > weiter lesen

Die Einzelfall-Seuche

Von | 11. Februar 2019

“…….Vor Kurzem hat in Dresden ein Asylwerber seine Betreuerin vergewaltigt. Sie wehrte sich, woraufhin er sie auch geschlagen hat. Irgendwann gab sie die körperliche Gegenwehr auf, um nicht noch schwerer verletzt zu werden. Der Mann wurde freigesprochen, weil der Richter argumentiert hat, dass die Vergewaltigung subjektiv nicht intendiert sei, obwohl … > weiter lesen

Wie realistisch sind Studien zur Integration?

Von | 16. April 2018

“Wenn ich jemanden frage, ob er oder sie das Gefühl hat, dass die Deutschen die islamischen Werte nicht akzeptieren, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Mehrheit dem zustimmen würde. Wenn ich ihn/sie aber unverblümt frage, ob er/sie die deutschen Werte akzeptiert, ist der Befragte fast genötigt, diese Frage zu bejahen. … > weiter lesen