Schlagwörter: Investitionen

Wie die Politik Investitionen verhindert

(CHRISTIAN EBNER)  In diesen Tagen wurde Finanzminister Schelling von einem Journalisten mit dem Faktum konfrontiert, dass junge Technologie-Unternehmen in den USA leicht Finanzierungen erhalten, in Österreich hingegen kaum. Der Finanzminister hat dies damit erklärt, dass die österreichischen Anleger eben konservativ seien und hauptsächlich das Sparbuch Weiterlesen

Frankreich will Deutschlands Jackpot knacken

“……Die Sache sei ganz einfach, erklärte ein Moderator des französischen Wirtschaftsradiosenders BFM Business Montagvormittag: Bei dem Treffen der deutschen und französischen Finanz- und Wirtschaftsminister werde Frankreich versuchen, Deutschland 50 Milliarden Euro zu klauen.” (hier)

EU: Die Entmerkelung Europas

(C.O.) Nicht wenige Menschen – nicht nur in Frankreich – werden Präsident François Hollande wohl eher freundlich zustimmen, wenn er jetzt “einen Kurswechsel in Europa” fordert: Die EU müsse “Wachstum, Beschäftigung und Investitionen” an die Stelle der berüchtigten “Sparpolitik” Angela Merkels stellen, forderte er am Tag nach seiner spektakulären EU-Wahlniederlage. Klingt ja auch irgendwie gut, “Wachstum, Beschäftigung, Investitionen”, wer könnte da schon dagegen Weiterlesen

“Wir haben Defizite, weil der Staat so ineffizient ist”

Man hört immer wieder, dass Schulden für sinnvolle Investitionen eine gute Sache sind. Geschenkt. Aber (…) wir haben nicht Defizite, weil wir so viel investieren. Wir haben Defizite, weil wir in ineffizienten Strukturen Geld verbrennen.” (Gerhard Steger, sozialdemokratischer Spitzenbeamter im Finanzministerium, c. 2009. Jetzt verlässt Steger das Ministerium)