Schlagwörter: Ironie

„Fast alle Leitmedien sind zur ironiefreien Zone verkommen“

“….Zurzeit ist eher Meinungsjournalismus populär, und fast alle Leitmedien sind zur ironiefreien Zone verkommen. Doch die Leute werden wieder den Wunsch nach ungeschönten Fakten haben: Lesen, was ist und nicht das, was ein Journalist gerne verbreiten möchte. Professionellen Journalismus wird es immer geben, aber in einer fragmentierteren Gesellschaft werden die Zielgruppen dünner. Entscheidend wird sein, ob die Leserschaft bereit ist, dafür mehr zu bezahlen./ mehr