Schlagwörter: Islam

Falscher Islam: Eltern verprügelten Tochter (14)

“Schreckliches musste ein erst 14 Jahre altes Mädchen im steirischen Bezirk Weiz über sich ergehen lassen: Die Eltern waren mit dem Freund der jungen Afghanin nicht einverstanden, weil er einer anderen Glaubensgruppe angehört. Sie wollten, dass ihr Kind den Freund verlässt – und schlugen es mehrmals grün und blau.” (weiter hier)

«Der muslimische Antisemitismus ist der gefährlichste»

“…..Der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn sieht drei Quellen des wieder aufflammenden Judenhasses. In der jüngsten Ausgabe von «NZZ-Standpunkte» spricht er über das Bündnis von linkem und muslimischem Antisemitismus und erklärt, wieso ihn die Ausfälle der AfD am wenigsten schrecken.” (weiter hier)

Das absurdeste Kopftuch-Urteil des Jahres

“….Der Berliner Senat soll eine Muslimische Lehrerin entschädigen, die ihr Kopftuch für den Schulunterricht nicht ablegen will. Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg verurteilte das Land Berlin, der Betroffenen anderthalb Monatsgehälter (5159 Euro) Entschädigung zu zahlen. Wegen Diskriminierung.” (weiter hier)

Ist Kritik am Terrorismus “Psychische Krankheit”?

Vor kurzem wurde ein 615-seitiger Bericht veröffentlicht, der von einem Berater von Präsident Emmanuel Macron, Hakim El Karoui, verfasst wurde, der für die Gestaltung der neuen Institutionen eines “französischen Islam” verantwortlich ist. Der Bericht definiert den Islamismus als eine “Ideologie, die sich vom Islam völlig unterscheidet” und spricht auch nie die Zusammenhänge zwischen Islamismus und Terrorismus an. Der Bericht betont ebenso die dringende Notwendigkeit, den “wahren Islam” in Frankreich zu verbreiten und Arabischunterricht in öffentlichen Gymnasien zu einzuführen. weiter hier

Türkei: Moscheen bauen, das Christentum auslöschen

Während in Deutschland die jüngste Moschee der Türkei eingeweiht wird, blieb die größte christlich-orthodoxe Theologieschule auf Anordnung der türkischen Regierung fast 50 Jahre lang geschlossen. Darüber hinaus soll weniger als einen Kilometer vom geschlossenen christlichen Seminar entfernt ein großes neues Zentrum für Islamwissenschaft mit einer Gesamtfläche von 200 Hektar entstehen. weiter hier

Buchbesprechung: “Mit dem Koran ist kein Staat zu machen”

(ANDREAS TÖGEL) Das Buch stammt aus der Feder des von 2012 bis 2017, zur Zeit des „Arabischen Frühlings“, in Tunis/Tunesien stationierten österreichischen Botschafters Gerhard Weinberger. Im ersten Teil schildert er die herrschende Situation zum Zeitpunkt seiner Ankunft: Die „Ennahda“, eine „moderat“ islamistische Partei, Weiterlesen