Schlagwort-Archive: Josef Stargl

Die Welt der Zivilisations-Revolutionäre

Von | 13. Dezember 2021

(JOSEF STARGL) In Zeiten von Krisen, in denen der Staat im Namen von mehr Sicherheit die Freiheit einschränkt und die eigenverantwortlichen Entscheidungen der Bürger immer mehr durch Regulierungen und Interventionen ersetzt, haben auch die Feinde der Freiheit, die Zivilisations- und Bewußtseinsbildungsrevolutionäre, eine Hochkonjunktur.

Die Hohepriester der Nomenklatura der Gegner einer … > weiter lesen

Die Öko-realsozialistische Angstpolitik

Von | 6. April 2021

(JOSEF STARGL) Die professionellen Antikapitalisten pflegen in einem „Klima der Angst“ einen säkularisierten Chiliasmus. Sie glauben an das Ende der Marktwirtschaft und an die Erschaffung eines irdischen Paradieses durch die Politik.
Die ergebnisgerechten öko-realsozialistischen Gegenzivilisationsrevolutionäre meinen, dass alle Menschen (global) für alles verantwortlich sind.
Als selbsternannte „Retter der Welt“ freuen … > weiter lesen

Die Macht der Torheit

Von | 28. Februar 2021

(JOSEF STARGL) Schon Erasmus von Rotterdam (1466 – 1536) erkannte die „Stärke der Torheit“ und lobte sie als „Würze für ein angenehmes Leben“ sowie für den „gemeinschaftlichen Genuß des Glücks“. Er wußte, dass „den Menschen der Schein mehr gefällt als die Wahrheit“.
Wir haben schon lange kein Erkenntnisproblem. Die „Idee … > weiter lesen