Schlagwörter: Katar

Katar: ‘Ein Wolf im Schafspelz’

Im Oktober besuchte der italienische Innenminister Matteo Salvini Katar, den “Energieriesen“, wo er das Emirat dafür lobte, “den Extremismus nicht mehr zu unterstützen“. Leider ist das Gegenteil der Fall. Katar, “der andere wahhabitische Staat“, interessiert sich offenbar nicht nur für seine wirtschaftlichen Beziehungen zu Europa, sondern auch für den Export seiner Marke des politischen Islam. mehr hier

Wer steckt hinter den Unruhen in Venezuela? Na wer schon!

Nur naive Dummköpfe können glauben, bei den Turbulenzen in Venezuela ginge es um die politische Ordnung des südamerikanischen Landes. Denn in Wahrheit, so öffnet eine den Muslimbrüdern nahestehende Webseite den unbedarften Lesern die Augen, fällt Venezuela gerade einer finsteren zionistischen Intervention zum Opfer. mehr hier

Frankreichs Macron unterwirft sich der arabischen Welt

In Abu Dhabi wurden kürzlich Mitglieder des siegreichen israelischen Judo-Teams dazu gebracht, ohne eigene Hymne und Flagge auf das Siegerpodest zu steigen. Wenige Tage später landete der französische Präsident Emmanuel Macron in Abu Dhabi, wo er diejenigen als Lügner anprangerte, die behaupten, “dass der Islam auf der Zerstörung der anderen Monotheismen aufgebaut wird”. Macron lobte lediglich den Islam in einem Land, das die Muslime, die zum Christentum konvertieren oder sich zum Atheismus bekennen, mit dem Tode bestraft.  weiter hier

Islamisten wollen eine der größten Kathedralen Europas islamisieren

“Muslimische Hegemonisten scheinen Phantasien zu haben – als auch eine lange Geschichte – christliche Stätten in islamische zu verwandeln. Nehmen wir zum Beispiel Saint-Denis, die gotische Kathedrale, die nach dem ersten christlichen Bischof von Paris benannt wurde, der dort im Jahre 250 begraben wurde, und die Grabstätte von Karl Martell, dessen Sieg die muslimische Invasion Frankreichs im Jahre 732 stoppte. Heute ist diese Grabstätte, von den meisten der französischen Könige und Königinnen, laut dem Gelehrten Gilles Kepel “das Mekka des französischen Islams”. Die französischen Islamisten träumen davon, sie zu übernehmen und die Kirchenglocken durch den Ruf des Muezzins zu ersetzen….” (hier)

Terror-Paten, aber unsere Terror-Paten

(C.O.) Dass dieser Tage ausgerechnet Saudi-Arabien das benachbarte Emirat Katar beschuldigt hat, ein Hauptsponsor des Terrors zu sein, entbehrte nicht einer subtilen kabarettistischen Note. Wenn ein Pate des islamischen Extremismus einen anderen Paten des islamischen Extremismus einen Paten des islamischen Extremismus heißt, dann hat das schon was. Irgendwie erinnerte der Vorgang an eine berühmte Szene im Film “Casablanca”, in der der korrupte Captain Louis Renault Weiterlesen

Quatar: Das höchste Lösegeld aller Zeiten

“….Qatar paid up to $1bn to release members of the Gulf state’s royal family who were kidnapped in Iraq while on a hunting trip, according to people involved in the hostage deal — one of the triggers behind Gulf states’ dramatic decision to cut ties with Doha. Commanders of militant groups and government officials in the region Weiterlesen