Schlagwörter: KAV

Rotes Wien: Wer sich muckt, der wird zerdruckt….

(ANDREAS UNTERBERGER) Gute Ärzte sind Mangelware. Auf Grund der schlechten Bezahlung von Jungärzten in Österreich sind hierzulande teuer ausgebildete Mediziner in Heerscharen ins Ausland abgewandert. Aber dennoch ist es jetzt in der Stadt Wien zu einem neuen Skandal gekommen: Ein Arzt, der sich gewerkschaftlich betätigt, ist gefeuert worden. Das zeigt: Der Terror in der Gemeinde Wien wird immer schlimmer. Das System zeigt immer mehr Eigenschaften, die es als totalitär Weiterlesen

Ein Land vertreibt seine Ärzte

“…Noch schlimmer ist aber, dass die Spitäler wachsende Probleme haben, überhaupt genug Ärzte zu finden. Denn diese marschieren derzeit im Eilschritt ins Ausland. Österreich hat in den letzten zwölf Jahren nicht weniger als 7000 Ärzte an andere Länder verloren! Gleichzeitig ist Tatsache, dass ein Viertel der Spitalsärzte in den nächsten zehn Jahren in Pension gehen wird. Dieser gigantische medizinische Aderlass hat eine Hauptursache: Spitäler wie Krankenkassen zahlen hierzulande den Ärzten deutlich weniger, als die Mediziner etwa in Deutschland verdienen können. Außerdem ist im Ausland die Steuer- und Abgabenbelastung (nicht nur für Ärzte) deutlich geringer….” (hier)