Schlagwörter: Kirchen

In diesem Sinne – Frohe Ostern!

Täglich werden in Frankreich drei Gotteshäuser Opfer von Vandalismus, berichtet der Paris-Korrespondent der FAZ. Die Rede ist von 875 Fällen von Kirchenschändung binnen eines Jahres. “Von der katholischen Kirche wurden die Vorfälle lange nicht an die große Glocke gehängt”, heißt es weiter – wahrscheinlich fürchten die Gottesdiener Nachahmungstäter, oder sie sorgen sich, einer Kollektivverdachtserhebung geziehen und darob gezaust zu werden. Oder beides zugleich und kreuzweise. mehr hier

Frankreich: Welle von Attacken auf katholische Kirchen

France has seen a spate of attacks against Catholic churches since the start of the year, vandalism that has included arson and desecration. Vandals have smashed statues, knocked down tabernacles, scattered or destroyed the Eucharist and torn down crosses, sparking fears of a rise in anti-Catholic sentiment in the country. mehr hier

Türkei: Moscheen bauen, das Christentum auslöschen

Während in Deutschland die jüngste Moschee der Türkei eingeweiht wird, blieb die größte christlich-orthodoxe Theologieschule auf Anordnung der türkischen Regierung fast 50 Jahre lang geschlossen. Darüber hinaus soll weniger als einen Kilometer vom geschlossenen christlichen Seminar entfernt ein großes neues Zentrum für Islamwissenschaft mit einer Gesamtfläche von 200 Hektar entstehen. weiter hier

“Jüdisch-christliche Symbole verschwinden, der Islam breitet sich aus”

“Religiöse Symbole sind ein integraler Bestandteil einer Zivilisation. Wenn alte Symbole verschwinden, treten neue – mit ihren eigenen Identitäten – an ihre Stelle. Der öffentliche Raum Europas wird heute von islamischen Symbolen überschwemmt, von kleinen Dingen wie Schleiern in Schulen, Schwimmbädern und an Arbeitsplätzen bis hin zum Großen und Hohen von Moschee-Minarett” (weiter hier)

Londonistan: 423 Moscheen auf den Ruinen des Christentums

“London ist islamischer als viele muslimische Länder zusammen”, so Maulana Syed Raza Rizvi, einer der islamischen Prediger, die jetzt “Londonistan” führen, wie die Journalistin Melanie Phillips die englische Hauptstadt genannt hat. Nein, Rizvi ist kein Rechtsextremist. Wole Soyinka, ein Nobelpreisträger für Literatur, Weiterlesen

Religionsfreiheit auf türkische Art

“…..Eine der Gemeinsamkeiten des Osmanischen Reichs und der modernen Türkei scheint die Intoleranz gegenüber Kirchen zu sein. “Die Türkei widmet nicht etwa deshalb Kirchen in Moscheen um, weil es einen Bedarf nach mehr Moscheen gäbe … Die Botschaft, die gesendet wird, ist die, dass die Türkei ein islamischer Staat ist und keine andere Religion toleriert wird”, sagt der Autor Constantine Tzanos…” (Hier)

Einzelfälle, was sonst!

“……Niamey: Forty-five churches were torched over the weekend in Niger`s capital during deadly protests over the publication of a Prophet Mohammed cartoon by the French satirical weekly Charlie Hebdo, police said on Monday.
The protests, which left five people dead and 128 people injured, also saw a Christian school and orphanage set alight, Adily Toro, a spokesman for the national police, told a press conference. Similar protests on Friday in the second city of Zinder also saw five people killed and 45 wounded….” (hier)