Schlagwörter: Kleber

“Realsatire vom Feinsten

Michael Fleischhacker in seinem “Addendum”-Newsletter zur “Journalist-des-Jahres”- Show: Am Donnerstag dieser Woche lobte Claus Kleber, Ansager des ZDF-„heute journals“ und Autor eines der schlechtesten Bücher über Medien und Wahrheit, für das jemals unschuldige Bäume geopfert wurden, den österreichischen Edelgladiator Armin Wolf, der von seiner Blase zum Journalist des Jahres gewählt worden war. Laudatio und Dankesrede sind Realsatire vom Feinsten. Früher haben mich solche Hochämter der Selbstgefälligkeitsinzucht geärgert, inzwischen finde ich sie sehr großartig. Ich habe mich bereits darüber beschwert, dass es keine umfangreiche Filmdokumentation der Veranstaltung gibt. Kommt ja nicht alle Tage vor, dass Sklaven, Krieger, alternde Raubkatzen, Publikum und Stallgehilfen sich gemeinsam im Kolosseum treffen, um Party zu machen.

Chemnitz: “Hetzjagd”, verzweifelt gesucht

„Gab es Vorkommnisse in Chemnitz am Sonntag, Montag oder an irgendeinem anderen Tag, der mit „Hetzjagd“ hinreichend beschrieben ist? Was ist in diesem Zusammenhang überhaupt passiert, was ist von der Polizei Chemnitz beobachtet und/oder festgehalten bzw. geahndet worden?“ Die Antwort des Pressesprechers der Polizeidirektion Chemnitz ging kurz und knapp so: „Uns ist ein Video vom vergangenen Sonntag bekannt, auf dem eine Person zu sehen ist, die sich rasch von anderen augenscheinlich aggressiven Personen entfernt.“ weiterlesen hier