Schlagwort-Archive: Klima

Europas Selbstbeschädigung

Von | 18. Juli 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Die europäische Politik verkündet stolz als Teil ihrer populisisch ambitionierten, aber völlig unrealistischen Klimarettungspolitik: Wir führen eine CO2-Steuer ein, die zwar Europa als Produktionsort schwer belasten wird, aber wir gleichen das durch eine Importabgabe auf alle in die EU kommenden Produkte aus, sodass dann wieder Wettbewerbsgleichheit … > weiter lesen

Land der Stromer

Von | 26. Juni 2021

(Christian Ortner) Wenn das Verkehrsministerium über die Zahl der in Österreich verkauften E-Autos berichtet, klingt das immer ein wenig wie die stolzen Erfolgsmeldungen von der Ernteschlacht zu Zeiten der Sowjetunion – was zählt, ist die Planerfüllung. Das scheint in diesem Bereich auch zu gelingen. Bis Ende Mai 2021 wurden 11.733 … > weiter lesen

Der größte Umweltsünder der Welt

Von | 7. Juni 2021

Das kommunistische China baute im Jahr 2020 mehr als dreimal so viel neue Kohlekraftkapazität wie alle anderen Länder der Welt zusammen – das entspricht mehr als einem großen Kohlekraftwerk pro Woche, so ein im April von Global Energy Monitor veröffentlichter Bericht.

Auch stiegen im Jahr 2020 Chinas CO2-Emissionen um 1,5%, … > weiter lesen

Grundrechte unter Temperatur-Vorbehalt?

Von | 22. Mai 2021
(C.O.) Der Klimakrise künftig mit ähnlichen Methoden zu begegnen wie heute der Corona-Pandemie, ist keine gute Idee. Dem deutschen Ökonomen Karl-Friedrich Israel verdanken wir die Erkenntnis, dass “nichts so permanent ist wie ein temporärer Staatseingriff”. In jeder Krise, sei es eine ökonomische Depression, ein Krieg, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie,
> weiter lesen

Mit den Grünen zurück in die 1950er Jahre

Von | 8. Mai 2021

(Christian Ortner) Künstliche Verarmung der Menschen, um das Klima zu retten, ist keine gute Idee. Bei der Frage, wie Klimaschutz vernünftigerweise organisiert werden soll, spielen unabhängig von der ideologischen Verortung der jeweils handelnden Politiker Technologie und Innovation eine ganz zentrale Rolle: Egal ob Sonne oder Wind, Wasserstoff oder synthetische Treibstoffe … > weiter lesen

Rettet das Auto!

Von | 8. Mai 2021

“… Dreckschleuder, Klimakiller, Mordwaffe – ihrem Propagandafeldzug gegen das Auto geben viele Medien reichlich Raum. Tatsächlich geht es nur vordergründig um Klima, Feinstaub, Lärm, Verkehrstote. Sobald der verhasste Verbrenner verboten ist, kommt das private Elektromobil auf den Index. Denn für grüne Ideologen ist private Mobilität an sich ein Unding. Es … > weiter lesen

Tschüß, Öko-Lifestyle!

Von | 6. Mai 2021

( Georg Etscheit ) Bis vor Kurzem rühmte ich mich für meinen umweltfreundlichen Lebensstil. Kühlschrank ohne Gefrierfach, Fleisch nur ausnahmsweise – und auf der Autobahn nicht schneller als 110 fahren. Doch damit ist jetzt Schluss! Im täglichen Angesicht einer neuen, ausgesprochen intoleranten Kaste von Öko-Wohlstandsbürgern mit Baby vorm Bauch, Alibi-Tesla … > weiter lesen

Sozialismus ist schlecht fürs Klima

Von | 30. April 2021

Würde man die Umweltbilanz der früheren sozialistischen Staaten mit denen des kapitalistischen Westens vergleichen, so würde sich unter anderem zeigen, daß die DDR beim Pro-Kopf-Ausstoß von CO² noch vor den USA lag und fünfmal so viel Schwefeldioxid ausstieß wie die Bundesrepublik.[21] In den links dominierten Medien werden solche Dinge … > weiter lesen

Rockstar wirbt für Atomkraftwerke

Von | 21. April 2021

Among one of the more obviously senseless considerations from “environmentalists” has been the constant disapproval of the use of nuclear energy to help combat climate change.

But at this point, it simply makes too much sense to ignore. Perhaps that’s why rock band U2’s guitarist, The Edge, is now speaking … > weiter lesen

Mehr Klimaschutz und weniger Atomkraftwerke – geht Schweden der Strom aus?

Von | 29. Dezember 2020

“….Die Elektrifizierung von Industrie und Strassentransport mit dem Ziel des Klimaschutzes steht weit oben auf der Prioritätenliste der rot-grünen schwedischen Regierung. Dazu braucht das Land aber nicht bloss mehr Strom, sondern vor allem ein besseres Übertragungsnetz. Doch daran hapert es. NZZ, hier