Schlagwörter: Klimapolitik

Warum Zentralbanken die Finger von Klimapoltik lassen sollten

“…Die Forderung nach grünen Anlagen führt so mit grosser Wahrscheinlichkeit zu mehr Bürokratie, aber mit geringer Wahrscheinlichkeit zu mehr Klimaschutz. Die meisten Wertpapiere lassen sich weder eindeutig als klimafreundlich noch als eindeutig klimaschädlich einstufen. Unterteilungen des Anlageuniversums in «grün» und «nicht grün» werden der Realität nicht gerecht. Also sollten sich Zentralbanken bei ihrer Anlagepolitik auch nicht an solchen Unterteilungen orientieren. mehr hier

Ein Hauch von Klimaputsch

“…..Wieso muss es eigentlich ein Klimakabinett geben? Warum ist nicht die ganze Bundesregierung daran beteiligt, wenn „für dieses Land die wichtigste Weiche der nächsten Jahrzehnte“ gestellt wird? Mit dem Anschein des Ausnahmezustands will man in das Leben der Bürger in drastischer Weise eingreifen, verpackt in den Weltrettungsanspruch. Man sollte dem Klimakabinett die Rolle, die es sich anmaßt, nicht zubilligen. / mehr

Die Aushöhlung des Wirtschaftssystems

“…..Klar bin ich der Meinung, dass unser eigentlich sehr erfolgreiches Wirtschaftsmodell ausgehöhlt wird. Durch einen Staat, der immer mehr Geld umverteilt, überwiegend innerhalb derselben Schicht und dabei jegliche Zukunftssicherung über Bord wirft. Hinzu kommt dann noch der Wahn, auf eigene Faust ohne jegliche Rücksicht auf die wirtschaftliche und ökologische Sinnhaftigkeit eine radikale Klimapolitik durchsetzen zu müssen. Hier letzte Woche am Beispiel des Kohleausstiegs erneut gezeigt. mehr hier

Europa: Klima-Musterschüler produziert Arbeitslose

“…..Europa hat das Problem, dass es eine gemeinsame Klimapolitik gibt, an die sich allerdings der Rest der Welt nicht hält. Gleichzeitig gibt es aber keine europäische Energiepolitik, obwohl Europa 36 Prozent der energieintensiven Industrie stellt, die USA hingegen nur zehn Prozent. Machen wir so weiter, werden wir zehn Prozentpunkte verlieren. Das sind Arbeitsplätze….” OMV-Chef Gerhard Roiss, (hier)