Schlagwörter: Kredite

Die Lüge von der wirtschaftlichen Genesung der Griechen

“…..Wenn man unseren politischen Führern zuhört, in der EU und in Athen, wie sie über die griechische Wirtschaft sprechen, ist es leicht, sich (speziell, wenn man nicht in Griechenland lebt) zu der Täuschung mitreißen zu lassen, es sei die Stabilisierung eingetreten und der ersehnte Aufschwung stehe unmittelbar bevor. Wie auch Altmeister Joseph Goebbels sagte, beruht jede große Lüge auf vielen kleinen Wahrheiten. Auf Erdichtungen, die jedoch in ihrem Kern reale Fakten enthalten. Hier die fünf Wahrheiten über Griechenland, die eine große Lüge ergeben:” weiterlesen

Sparpolitik? Globaler Schuldenstand :100.000.000.000.000 Dollar

“Seit Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2007 ist die globale Verschuldung dramatisch angestiegen. Mitte 2013 betrug das Volumen aller im Umlauf befindlichen Schuldtitel rund 100 Billionen Dollar (72 Billionen Euro). Diese Schätzung gab die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in ihrem am Sonntag veröffentlichten Quartalsbericht bekannt. 2007 lag das Volumen noch bei 70 Billionen Dollar….”(hier)

Aus Geld leihen wird Raub

“Vermutlich ahnen viele Menschen, dass die internationale Finanz- und Wirtschaftskrise noch längst nicht vorüber ist, dass sich derzeit bestenfalls eine konjunkturelle „Scheinblüte“ in den Wirtschaftsdaten widerspiegelt, die neues, womöglich noch größeres Ungemach mit sich bringt. Die Vorahnung ist nicht unbegründet…..(hier)”

Der Zerfall einer Union

(ANDREAS UNTERBERGER) Während die Europäische Union von Duschköpfen bis Glühbirnen ständig immer mehr unser Leben überreguliert, während sie in der Schuldenkrise die eigene Verfassung eiskalt bricht (No Bailout, Maastricht-Kriterien), versagt sie in einem anderen Bereich völlig: beim Binnenmarkt. Dabei ist sie gerade für den geschaffen worden. Hier wäre sie absolut unverzichtbar. Aber weder Kommission noch Parlament kümmern sich darum, Weiterlesen

Ansichten eines Planwirtschaftlers

“…Banken decken sich für quasi null Zinsen bei der EZB mit Geld ein, nur um es zu bunkern oder für sich selbst gewinnbringend anzulegen….Wir müssen wirklich prüfen, ob wir die Banken rechtlich dazu verpflichten können, das billige Geld zumindest anteilig an die Wirtschaft weiterzugeben.” (EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in der “SZ”. Der Mann hat übrigens gute Chancen, Präsident der EU-Kommission zu werden.)

Mitelstand in Not

“….Der europäische Mittelstand ist in Kreditnot: In Frankreich, Irland, Italien, den Niederlanden, Portugal und Spanien ist die Neuvergabe von Krediten unter einer Millionen Euro an den Mittelstand seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 um durchschnittlich 47 Prozent gesunken. In Spanien (-66%) und Irland (-82%) ist der Rückgang am stärksten. Die wenigen Unternehmen, die dennoch einen Kredit erhalten, zahlen bis zu sechs Prozent höhere Zinsen als ihre deutschen Konkurrenten…” (DWN)