Schlagwörter: Kurden

Schweden, kunterbunt!

“…Kurden-Familie in Schweden fordert Ehrenmord: Vater will Töchter nicht töten und wird selbst zum Opfer. Seine Töchter hätten die Hände von Jungen geschüttelt – damit hätten sie die Ehre der Familie beschmutzt und sollten sterben. Ihr Vater wollte den Ehrenmord aber nicht begehen und wurde selbst zum Opfer….” (hier)

Der Iran, schon bald ein Partner des Westens

“……Die Vergewaltigung und Folter von Kurden und Dissidenten im Iran – Männern wie Frauen – ist mittlerweile weithin verbreitet und systematisch.
Jüngstes Beispiel ist das von Farinaz Khosrawani (25). Wie kurdische Medien berichten, stürzte die im Hotel Tara in Mahabad, in Iranisch-Kurdistan beschäftigte Kurdin am 4. Mai aus einem Fenster im vierten Stock eben jenes Hotels.
Khosrawani soll in den Tod gesprungen sein, um der Vergewaltigung durch einen Sicherheitsagenten der iranischen Regierung zu entgehen; die Umstände ihres Todes wurden bislang nicht bestätigt….” (hier)

Gefühlte Dismkriminierung

“….An einer Schule findet abends eine Podiumsdiskussion zum Thema “Zwangsheirat und Ehrenmord” mit einer ausgewiesenen Expertin statt. Nach der Veranstaltung verkündet ein türkischstämmiger Schüler lautstark, dass er sich durch die Podiumsdiskussion diskriminiert fühle. Wörtlich sagt er: “Es ist rassistisch, so pauschal über uns Türken zu reden.” Und nach zwei Sekunden Pause fügt er hinzu: “Außerdem, das mit den Ehrenmorden, das machen nur diese dreckigen Scheißkurden…..” (achgut.de)