Schlagwort-Archive: Libertäre

Wege aus der Ausweglosigkeit

Von | 18. März 2021

(ANDREAS TÖGEL) Der Ökonom Hans-Hermann Hoppe, einer der führenden libertären Köpfe der Gegenwart, widmet sich – wie schon sein Mentor Murray Rothbard und dessen Lehrer Ludwig von Mises -, immer wieder politischen und soziologischen Fragestellungen.  Das vorliegende Buch „Über den demokratischen Untergang und die Wege aus der Ausweglosigkeit“ enthält … > weiter lesen

Die Einsamkeit der Libertären

Von | 16. März 2021

(ANDREAS TÖGEL) Militärische Konflikte verstärken – wie Krisen jeder Art – den Publikumswunsch nach Staatsinterventionen. Nicht selten sind es vom Staat selbst herbeigeführte Probleme, die er als vermeintlich Einziger wieder beheben kann. Ein Paradebeispiel für eine solche Interventionskaskade bildet die Corona-Pandemie: Erst unterbindet der Staat die Tätigkeit ganzer Branchen par … > weiter lesen

Der Libertäre und die Völkerwanderung

Von | 29. Mai 2017

„….Einige Libertäre sind der Meinung, die aus libertärer Warte richtige Position zu Einwanderung seien offene Grenzen oder die komplette Personenfreizügigkeit. Auf den ersten Blick scheint dies richtig zu sein: Freilich sind wir der Überzeugung, Menschen sollen dahin gehen können, wo sie wollen! Aber einen Moment. Wie sieht es mit dem … > weiter lesen

Regime-Liberale und andere Ärgernisse

Von | 8. April 2015

„……..Das liberale Sezessionsprinzip findet kaum Freunde bei jenen Personen und Instituten, die ich gerne als “Regime-Liberale” bezeichne. Der Regime-Liberale glaubt mehr oder weniger an die Marktwirtschaft. Gespräche über die Zentralbank oder die österreichische Konjunkturtheorie machen ihn nervös. Sein Institut würde lieber Janet Yellen zu einem exklusiven Cocktailabend einladen als Ron … > weiter lesen

Warum gibt es so wenig libertäre Frauen?

Von | 8. September 2014

„……It doesn’t take spending much time with libertarians, either online or in physical spaces, to notice that most of them happen to be male. One could be forgiven for noticing that, despite much ink being shed on the subject of libertarianism’s “woman problem” periodically, it does not seem to have … > weiter lesen

Wie kann der Staat überleben?

Von | 26. September 2013

Ein Bericht von A. Tögel von der achten Konferenz der Property and Freedom Society „Kompromisslosen intellektuellen Radikalismus und politische Unkorrektheit“ versprach der deutsche Ökonom Hans-Hermann Hoppe zu Beginn seiner Konferenz deren Besuchern. Das Auditorium wurde nicht enttäuscht. Wieder war es dem Veranstalter gelungen, namhafte Fachleute und Wissenschaftler in Bodrum zu … > weiter lesen

Free Detroit!

Von | 3. August 2013

„…..Die sich über Jahrzehnte entwickelnde Tragödie in Detroit ist eine einmalige Gelegenheit, unsere libertären Grundsätze auszuprobieren: und zwar indem Detroit zur freien Stadt erklärt wird, in der die Regierung für die öffentliche Sicherheit, Rechtsprechung und für den Schutz des privaten Eigentums sorgt – und vielleicht noch etwas darüber hinaus tut. … > weiter lesen