Schlagwörter: Linke

Schulden machen reich – Die wirre “Neue Geldtheorie”

Innerhalb weniger Monate stieg die sogenannte „Modern Monetary Theory“ (MMT) von fast vollständiger Unbekanntheit zu notorischer Prominenz auf. Der Auslöser für den Start zur Berühmtheit der sogenannten Modernen Geldtheorie kam durch den Plan zustande, mit dem die Demokratischen Sozialisten von Amerika einen „Green New Deal“ finanzieren wollen. Die Sozialisten bezogen sich auf die „Modern Monetary Theory“, um zu begründen, dass die gewaltigen öffentlichen Ausgaben für das Projekt finanzierbar seien. mehr hier

“Der ORF muss sich völlig neu erfinden”

(von WERNER REICHEL) Wer vom ORF-System finanziell, politisch, ideell  oder sonst wie profitiert, hat sich angesichts der laufenden Diskussion bereits einschlägig in Stellung gebracht. Bundespräsident Van der Bellen behauptet gar, eine Budgetfinanzierung mache den ORF „verwundbar“. Der ORF-Redakteursrat Weiterlesen

Meinung, Moral und die neue Sprachregelung

“…..Die Sprachkontrolle bedeutet, dass man „richtige“, „korrekte“ Worte oder Codes benutzen muss. Tatsächlich sind es oft Beschönigungen oder überhaupt das Verschweigen unangenehmer Tatsachen. Ein bevorzugter Schauplatz dafür ist alles, was mit Migration und Integration zu tun hat. Kriminelle Taten Weiterlesen

Ein Requiem auf die Linke

(ANDREAS UNTERBERGER) Geradezu bemitleidenswert ist der gegenwärtige Zustand der Linken, im Lande wie global. Lediglich ihre massive Vorherrschaft in den Medien verhindert, dass der gesamte Bankrott von Rotgrün in aller Deutlichkeit und allen Facetten so offenkundig wird, wie es notwendig ist. Und wie er sowohl im Kleinen kommunaler Verwaltungen wie auch im Großen zu sehen ist, wo das bei Linken so beliebte globale Weltrevolutionsgetue besonders dramatisch gescheitert ist. Einige Beispiele, die eigentlich jeden denkfähigen Linken in depressive Beschämung treiben müssten: hier

«Es ist ein Wettbewerb der Moralapostel»

“….Unsere Eliten führen sich oft auf wie Heilpädagogen des sozialen Zusammenhalts. Sie sorgen sich um Ängste und schlechte Gedanken in der Gesellschaft. Politiker oder Medienleute, die nicht nur Staatsgeschäfte und News, sondern auch unser Innenleben lenken wollen, um uns von falschen Ideen und Gesinnungen zu heilen….” (hier)

Wenn der Staat kollabiert, erwachen die Extreme

(ANDREAS UNTERBERGER) Rechts- und Linksextremisten gehen immer öfter gewalttätig aufeinander los. Immer öfter werden europäische Bürger von Asylanten niedergestochen. Immer öfter werden Fußballspiele zu Gefahrenzonen, denen man am besten großflächig ausweicht. Immer öfter agieren Staatsanwälte als Anwälte des Unrechts, nicht nur in Italien. Diese Entwicklungen Weiterlesen