Schlagwort-Archive: Markl

Buchtip: “Die Israel-Boykottbewegung”

Von | 27. November 2020

(red.) Immer wieder schafft es die  Israel-Boykottbewegung “BDS”  in die Schlagzeilen. Aber wer sind diese Leute eigentlich, woher kommen sie? Ein neues Buch (” Die Israel-Boykottbewegung. Alter Hass in neuem Gewand”) beleuchtet diese Bewegung.

BDS – “Boycott, Divestment and Sanctions”- behauptet, 2005 als Reaktionen auf einen Aufruf der „palästinensischen Zivilgesellschaft“ … > weiter lesen

Buchpräsentation in Wien: „Vereinte Nationen gegen Israel“

Von | 29. Mai 2018

Vor Kurzem ist im Berliner Verlag Hentrich & Hentrich das Buch „Vereinte Nationen gegen Israel. Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“ erschienen. Die Mena Watch-Mitarbeiter und -Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl widmen sich darin ausführlich der Obsession, mit der sich die Vereinten Nationen mit Israel

Was bedeuter Trump für die Konflikte im Nahen Osten?

Von | 10. November 2016

(FLORIAN MARKL) Soweit sich eine Linie Trumps erahnen lässt, wird er nicht wie Obama und dessen Außenminister Kerry Druck auf Israel ausüben, um den nur noch virtuell existierenden Friedensprozess durch israelische Zugeständnisse voranzutreiben. Israel wird bei Trump auf mehr Sympathien für die Selbstverteidigung gegen terroristische Angriffe stoßen, als dies bei … > weiter lesen

Applaus für antisemitische Hetze im EU-Parlament

Von | 25. Juni 2016

(Florian Markl)In seiner gestrigen Rede vor dem EU-Parlament verbreitete Mahmud Abbas, der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde, die alte Hass-Propagandalüge vom Brunnen vergiftenden Juden. Die Abgeordneten hatten daran offenbar nichts auszusetzen: 71 Jahre nach dem Ende des Holocaust erhielt antisemitische Hetze in Europas höchstem demokratischen Gremium Applaus und Zuspruch, während die … > weiter lesen

Der Spritzwein-Freund im Gottesstaat

Von | 3. Juni 2016

(FLORIAN MARKL) Wiens Bürgermeister hat der iranischen Hauptstadt einen Besuch abgestattet und mit seinem Teheraner Amtskollegen, einem ehemaligen Luftwaffenbefehlshaber der iranischen Revolutionsgarden, eine Städtekooperation vereinbart. Im Interview mit dem gestrigen Kurier gab der Freund des Spritzweins Auskunft darüber, warum er ausgerechnet mit einem Land kooperieren will, in dem der Alkoholkonsum … > weiter lesen