Schlagwort-Archive: Märkte

Droht ein rapider Absturz?

Von | 5. Juli 2018

„Die Zeitreihe seit 1989 zeigt vor allem eines: Wenn der Wert aller Finanzpapiere auf ein neues Höchst gestiegen ist, dann droht ein rapider Absturz. Das war 1999 und 2007 der Fall. Wann die Stimmung dreht, lässt sich anhand dieser Zahlen allerdings nicht vorhersagen.“ weiter hier

Vor dem großen wirtschaftlichen Einbruch?

Von | 2. Mai 2018

“Das Kernübel ist die weltweit ungebremst steigende Verschuldung. Allem Gerede vom „Deleveraging“ zum Trotz erleben wir eine immer weitergehende Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privaten. Die Realwirtschaft verschuldet sich immer mehr und die Spekulanten arbeiten mit immer mehr Kredit, um auch in einem Umfeld von Tiefst- und Nullzinsen einen guten

> weiter lesen

“Der freie Markt sorgt für Stabilität im System”

Von | 14. August 2016

“……Während Verbindungen auf multinationaler Ebene, wie die Europäische Union, fragil sind, sind die des freien Marktes laut Nassim Taleb „antifragil“. Der freie Markt ist weitestgehend befreit von störenden Fehlfunktionen, die aus staatlichem Handeln resultieren. Es ist ein System, in dem es Unternehmen erlaubt ist, eigene Ideen zu verfolgen. Auch wenn … > weiter lesen

Wie wirklich freie Märkte den Armen helfen

Von | 27. Februar 2015

“…..Überall dort, wo die Regierung sich einmischt, um zu „helfen“, finden wir nicht mehr Entscheidungsfreiheit, sondern weniger. Nicht mehr Jobs, sondern weniger. Möchten Sie Ihren eigenen Taxibetrieb eröffnen, indem Sie Leute transportieren? Das können Sie vergessen, wenn Sie nicht alle entsprechenden (und teuren) Regierungslizenzen erhalten haben. Möchten Sie ihre umgebaute … > weiter lesen

Die Mutter aller Blasen

Von | 19. Mai 2014

(CLAUS VOGT)

Die zunehmende Ungleichheit der Vermögensverteilung ist in den USA inzwischen zu einem veritablen Modethema geworden. Kein Geringerer als Präsident Obama sprach in diesem Zusammenhang sogar von einem der größten Probleme unserer Zeit. Inzwischen hat das Wehklagen

Märkte: Alle Zeichen stehen auf Sturm

Von | 17. Mai 2014

(CLAUS VOGT)  Mit David Einhorn hat sich kürzlich ein sehr bekannter und erfolgreicher US-Hedgefondsmanager zu Wort gemeldet und vor einer zweiten Technologieblase gewarnt. Laut Einhorn handele sich derzeit ohne Wenn und Aber um eine Echoblase des Originals der späten 90er Jahre. Im Unterschied zu damals seien allerdings weniger hochkapitalisierte Aktien … > weiter lesen