Schlagwörter: Martin Votzi

Wie berechtigt ist die Angst vor dem Fremden?

(MARTIN VOTZI) Beruhigt es eine Frau, wenn sie am Silvesterpfad in Wien einen Taschenalarm gratis von der Polizei erhält? Oder kommt es nicht eher einer Kapitulation der Sicherheitskräfte gleich? Wie auch immer, die bis zu 140 Dezibel lauten Dinger werden im besten Fall so manchen potentielle Sexualtäter abschrecken. Wenn der Lärm an jeder Ecke losgehen sollte, wird er aber schnell ignoriert werden, Weiterlesen

Eine frei erfundene Geschichte

(MARTIN VOTZI) Es war einmal in einer großen Stadt, die aus dem Blickwinkel von Touristen und anderen Besuchern mit gutem Einkommen recht manierlich und ordentlich geführt wirkte. Hinter den Kulissen ereignete sich aber Ungewöhnliches. Über alles zu berichten, würde den Rahmen dieser Geschichte sprengen, vielleicht schon einen Roman erfordern. Das Gesundheitssystem dieser Stadt mag daher als ein Beispiel dienen.

Es gab dort wunderschöne, wenngleich alte Spitäler mit riesigen Grünanlagen. Diese wurden aber wegen mangelnder Effizienz geschlossen, natürlich zum Wohle der Patienten. Nicht wenige dieser historischen Pavillons Weiterlesen

Flüchtlingsobergrenzen und andere Utopien

(MARTIN VOTZI) Schon jetzt gibt es einen Kandidaten für das Unwort des Jahres 2016, zumindest in den Köpfen der SPÖ, der Grünen und anderen „Welcome Refugees“-Befürwortern. „Flüchtlingsobergrenze“ soll aber nicht nur ein mögliches Unwort sondern eine „absolute Utopie“ (© Kilian Kleinschmidt) sein.
Man verweist gerne auf das Asylrecht, das keine Obergrenzen vorsehe und Michael Häupl spricht wiederholt von den Menschen, die wegen Hunger Weiterlesen