Schlagwörter: Migration

Migrationspolitik: Ein Schritt in die richtige Richtung

“Einen Scheiß müssen wir reden”

Spätestens ab dem Herbst 2015 begannen die meisten Medien, Kritiker der Migrations-, Klima- und Energiepolitik konsequent in die Nazi-Ecke zu stellen. Nun beklagen dieselben Medien eine „Spaltung der Gesellschaft“. Plötzlich lautet die Parole: „Wir müssen reden!” Das Dialogvortäuschungsangebot steht in einer langen Tradition von rotgrünem Gesinnungskitsch, Betroffenheitsjargon und Wirklichkeitsverleugnung./ mehr

“Zehntausende, die vom Sozialstaat erhalten werden müssen”

Die NZZ interviewt den österreichischen Bundeskanzler: Sebastian Kurz ist überzeugt, dass die europäische Migrationspolitik viele Fehler aus dem Jahr 2015 überwunden hat. Österreich werde aber noch während Generationen mit den Herausforderungen kämpfen, welche die Integration von 120 000 Asylberechtigten mit sich bringe. weiter hier

Der neue Sarrazin ist da

“….Politisch brisant wird es im Buch ab dem „Einschnitt 2015“. Für Deutschland und Europa zieht Sarrazin die Schlussfolgerung: „Eine wirksame quantitative Begrenzung der Einwanderung aus Afrika und dem westlichen Asien ist für Deutschland und Europa eine vitale politische und gesellschaftliche Notwendigkeit. Für die Legitimation des demokratischen Systems kann sie zu einer Überlebensfrage Weiterlesen

EU-Placebo-Befragung zur Migration

Die EU-Kommission fragt die EU-Bürger aktuell gnädigerweise nach ihrer Meinung, bevor sie eine Vorlage zu einem neuen Migrations- und Asylpakt beschließt. Doch es kommen kaum Rückmeldungen. Zum einen wissen die meisten Bürger davon gar nichts und andere wollen dieses Bürgerbeteiligungs-Feigenblatt nicht durch ihre eigene Beteiligung legitimieren./ mehr

Deutsche Jusos fordern Enteignungen und globales Migrationsrecht

“…..Die Berliner Jugendorganisation der SPD unter der Vorsitzenden Annika Klose hat in ihrem Leitantrag für die am Wochenende bevorstehende Landeskonferenz ihre Vorstellungen für die deutsche Politik formuliert. „In Tradition der Arbeiterbewegung streben wir danach, das ausbeuterische kapitalistische System zu überwinden. Wir streiten für eine Demokratisierung aller Lebensbereiche, eine Vergemeinschaftung der Produktionsmittel und des erwirtschafteten Mehrwerts sowie für ein sinnerfülltes Leben ohne Existenzängste für alle“, heißt es in dem Dokument. mehr hier

Migration und Mafia

Der italienische Geheimdienst hat die nigerianische Mafia als “die strukturierteste und dynamischste” aller in Italien operierenden ausländischen Verbrecherorganisationen bezeichnet, so die Washington Post… Was die nigerianischen Verbrechernetze auszeichnet, ist ihre schwere Brutalität…mehr hier

Wenn die Wahrheit schlechter Stil ist

Sie hatten mit ihren Hinweisen auf die Folgen einer falschen Einwanderungs-, Klima-, Energie- oder Sicherheitspolitik Recht? Um so schlimmer. Es reicht völlig dem Kritiker seine Art und Weise der Kritik vorzuwerfen, um die moralische Oberhand zu behalten. Stilkritik ist die letzte Patrone, mit der der Kater nach der jahrelangen Moralinsause vertrieben werden soll – auf Kosten des letzten Rests an Glaubwürdigkeit. / mehr