Schlagwörter: Miri

Clan-Boss Miri: Abschiebung kostet 20.000 Euro

“….Kein Asyl für den kriminellen Clan-Boss! Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) lehnte am Freitag den Antrag von Ibrahim Miri (46) ab. Nach BamS-Informationen soll er jetzt wie bei seiner ersten Abschiebung in Begleitung von Bundespolizisten mit einem privaten Learjet in den Libanon geflogen werden. Kosten: zwischen 20 000 und 25 000 Euro….” hier

Abgeschoben – na, und? Ein Clan-Chef führt die deutsche Justiz vor

“…. Im Juli wurde Ibrahim Miri nachts von Polizisten geweckt, wenig später sass der Kopf einer gefürchteten Grossfamilie im Flugzeug Richtung Libanon. Doch was als Beispiel für die neue Härte der Behörden im Kampf gegen die Clans gefeiert wurde, entpuppt sich als Farce. Denn Miri ist wieder da. Er hat Asyl beantragt und will den Staat verklagen. NZZ, mehr hier